Nach Neujahr war der Briefkasten weg!

Karin Jobs freut sich: Der Briefkasten in der Ernst-Horn-Straße wird nach der Reparatur wieder aufgestellt. (Foto: jbd)

Der Grund: Zerstörung in der Silvesternacht

Von Jasmin Bannan, Stellingen

Irgendwann war der Briefkasten weg in der Ernst-Horn-Straße in Stellingen. Karin Jobs schaut aus dem Fenster ihrer Wohnung auf die Stelle, wo er mal stand. „Ich kann gar nicht genau sagen, wann der Briefkas-ten abgebaut wurde, aber es muss in den ersten Januartagen gewesen sein“, so die 73-Jährige. „Wir gehören zu der Generation, die noch gerne Briefe schreibt, auch wenn ich mich dank meiner Enkel mit E-Mails ebenfalls auskenne“, sagt sie lächelnd.
Viele ältere Menschen warfen in den Briefkasten vor ihrer Haustür Post ein, ebenso wie Stellinger Firmen, die die letzte Leerung um 16 Uhr noch nutzen, so die Stellingerin. „Die nächsten Briefkästen sind am Bahnhof Langenfelde, in der Kieler Straße 334 oder am Steenwisch. Das ist für ältere Menschen, die sich gegebenenfalls mit einem Rollator bewegen, definitiv zu weit“, so Jobs.
Auf Nachfrage bei der Pressestelle der Deutschen Post heißt es, dass der Briefkasten in der Silvesternacht zerstört und abgenommen wurde, damit Techniker ihn wieder reparieren könnten. Der gelbe Kasten werde aber „defintiv wieder in der Ernst-Horn-Straße aufgestellt“, sagt Martin Grundler von der Post-Pressestelle. „Da es in der Silvesternacht viele mutwillige Zerstörungen gab, wird sich die Reparatur noch einige Tage hinziehen“, so der Sprecher.
Glück für die Stellinger, in anderen Stadtteilen ist das nicht so. Im Generalsviertel zum Beispiel wurde der Briefkasten an der Bismarckstraße / Ecke Wrangelstraße wegen Bauarbeiten schon vor längerer Zeit entfernt. Und er bleibt verschwunden. Grund: Es gab keine Einigung mit den privaten Eigentümern der Fläche, einen neuen aufzustellen. Immerhin: Gesprengt wurde da nichts.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.