Musikalischer Besuch aus Neuseeland

International bekannt: Konzertorganist Martin Setchell. (Foto: pr)

International bekannter Konzertorganist Martin Setchell kommt am 8. August zum Eimsbütteler Orgelsommer.

Von Sabine Langner.
Gut, dass die Christuskirche ein großer, stabiler Bau ist, ansonsten würden wohl am kommenden Sonnabend, 8. August, ab 12 Uhr die Wände wackeln. Im Rahmen des 13. Eimsbütteler Orgelsommers ist Martin Setchell zu Gast in Hamburg. „Martin Setchell ist ein virtuoser Organist, der seine Konzerte immer besonders unterhaltsam gestaltet. Er und seine Frau sind ganz reizende, humorvolle Menschen und das merkt man in den Konzerten. Dieses tolle Konzert sollte auf jeden Fall viele Zuhörer erfreuen“, freut sich Kantor Friedemann Kannengießer auf den Auftritt des Neuseeländers.
Martin Setchell ist ein international bekannter Konzertorganist, der mit unterhaltsamer Orgelmusik eine möglichst große Zuhörerschaft ansprechen will. Er wurde in England geboren, wo er auch seine musikalische Ausbildung erhielt. Es folgten weitere Studien bei den bekannten Organisten Pierre Cochereau, Marie-Claire Alain, Piet Kee und Peter Hurford. Inzwischen lebt Martin Setchell in Neuseeland. Er ist Kurator der Rieger-Orgel in der Town Hall Konzerthalle in Christchurch und wirkt als Musikprofessor und Universitätsorganist an der University of Canterbury in Christchurch.
Auf dem Programm stehen sowohl Werke von Johann Sebastian Bach als auch moderne Kompositionen wie beispielsweise von Mons Leidvin Takle.


Sonnabend, 8. August, 12 Uhr Christuskirche, Bei der Christuskirche 1. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.