Mieterwechsel unter Polizeischutz

Vorige Woche im Schanzenhof: Erst mit Hilfe der Polizei konnten Vermieter und Verwalter auf ihr Grundstück, um Räume an neue Mieter zu übergeben. (Foto: Joto)

Schanzenhof-Konflikt: Protest bei Schlüsselübergabe

Sören Reilo, Sternschanze

Nanu: So viel Polizei, um Räume in einem Gebäude zu übernehmen? Aha, es ging um den Schanzenhof. Vorigen Donnerstag (31. März) blockierte eine Gruppe von Aktivisten die Zugänge zu dem Hof, als Vermieter und Verwalter gekündigte Räume an die neuen Mieter, darunter den Hotelier Stephan Behrmann, übergeben wollten. Die Polizei brach nach etwa zwei Stunden eine verbarrikadierte Tür auf und gelangte in den Schanzenhof. Nach der Übergabe des Restaurants Schanzenstern nahm die Polizei von anwesenden Mitarbeitern und Unterstützern die Personalien auf und erteilte Platzverweise, so Zeugen.
Der Streit um Mieterhöhungen und Kündigungen zwischen den Eigentümern Schommartz und ehemaligen Mietern hat sich in den vergangenen Wochen zugespitzt. „Der Widerstand ist nicht beendet. Die Brüder Schommartz haben nur Geld, wir haben alles andere!“, heißt es in einem Flugblatt der Initiative Schanzenhof.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.