Methfesselfest: Drei gelungene Tage bei Traumwetter

Mexikanische Tänzerinnen verzauberten vor dem Stand der Initiative Mexiko mit Folkoretänzen. (Foto: fh)

Folklore, Infos, klasse Musik: Eimsbütteler Stadtteilfest kommt gut an

Frauke Heiderhoff, Eimsbüttel – Feuerrote Röcke wirbeln über den grauen Boden, mexikanischer Volkstanz auf dem Methfesselfest in Eimsbüttel. Die Mexiko-Initiative informiert über ihr Engagement gegen Menschenrechtsverletzungen, nebenan werben die Grünen, gegenüber steht der Sonnenschirm der Deutschen Kommunistischen Partei. Drei sonnig-warme Tage beim Stadtteilfest auf dem Else-Rauch-Platz: Beste Chancen, um Denkanstöße unter die Leute zu bringen und einfach zu feiern.
„Die Mischung aus kulturellem und politischen Programm macht den Charme unserer Veranstaltung aus“, so Mit-Organisatorin Anke Brammer. Gutes Wetter, fetzige Auftritte und viele fleißige Helfer sorgten für ein rundum gelungenes und gut besuchtes Fest. Denkanstöße und Infos sowie Musik und Kultur kamen bei den Gästen gut an. „Die bunte Vielfalt des Programms zeigt, wie familienfreundlich Eimsbüttel ist“, lobte Webdesigner Torsten Landsiedel. Genau wie seiner Frau Alice gefielen ihm die Musik- und Tanzauftritte der offenen Jugendarbeit Eimsbüttel sowie das kulinarische Programm.
Anwohnerin Julia Blanke besuchte mehrere Veranstaltungen am Tag als auch am Abend. Gemeinsam mit Tochter Marta (3) genoss sie vielseitige Kinderauftritte, aber auch Rockmusik und Flamenco.
Die Organisatoren Wolfgang Mix und Anke Brammer sind stolz auf das „harmonische, friedliche und lebhafte Fest“. „Es geht uns in erster Linie darum, uns von rein kommerziellen Straßenfesten abzugrenzen“, so Mix.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.