Messer-Attacke im "Ostergrill": Angeklagter bestreitet die Tat

Yassin A. gibt Streit mit Dönerladenbesitzer zu - mit der Messer-Attacke habe er aber nichts zu tun

Von Petra Manning – Ein bisschen verwundert sei der Angeklagte gewesen, als die Berliner Polizei ihn in der Hauptstadt noch im Flugzeug aus den Niederlanden festnahm. So schildert es ein Hamburger Kriminalbeamter zum Prozessauftakt vor der Großen Strafkammer 1. Der gebürtige Algerier Yassin A. habe gedacht, nun werde er aus Deutschland ausgewiesen wegen früherer Delikte und dann das: Er wurde verhaftet wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung, begangen am 13. Februar. Die Hamburger Staatsanwaltschaft wirft dem 33-Jährigen vor, am Abend jenes Tages den Inhaber des Döner-Ladens „Ostergrill“ in der Osterstraße in Eimsbüttel mit drei Messerstichen verletzt zu haben. Grund der Attacke ist nach Ansicht der Anklagevertretung die Wut des Mannes darüber, dass am Vortag auf seinem Döner zu wenig Fleisch gelandet sei. Frust und Streit ja, aber mehr auch nicht, betont der Angeklagte, der zugab, damals ein bis zwei Gramm Kokain geschnupft zu haben. Nur dieses eine Mal sei er in dem Imbiss gewesen, nicht aber am Abend der Tat. „Damit habe ich nichts zu tun“, sagt er.
An jenem Tag will er zunächst in Kneipen am Steindamm, später dann bei einem Kumpel gewesen sein. Erst im Mai bei seiner Verhaftung in Berlin habe er überhaupt von der Messerattacke erfahren.
Bis dahin hatte die Polizei einiges an Ermittlungen hinter sich. Ausgangspunkt waren die Videoaufzeichnungen aus dem Döner-Imbiss, die nun auch die Strafkammer zu sehen bekam. Die Beamten recherchierten die Handynummern der unmittelbar vor dem Streit aus dem „Ostergrill“ geführten Telefonate zweier Frauen, die später zum Gefolge des Angeklagten gehörten. Beim gerichtlich erlaubten Abhören ihrer Gespräche, aber auch bei Überwachungsmaßnahmen in der Folgezeit stießen sie schließlich auf den Namen des Hauptverdächtigen, der aber nicht aufzufinden war, weil er keine feste Adresse hatte. Der Prozess wird am Dienstag fortgesetzt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.