Lutterothstraße soll Einbahnstraße werden

Kein Platz für zwei Autos nebeneinander, Gegenverkehr muss warten: Die Lutterothstraße soll daher zur Einbahnstraße werden.
Hamburg: Lutterothstraße |

Zwischen Steenwisch und Else-Rauch-Platz: Zu wenig Platz für zwei Fahrspuren

"Das sollte gleich eine Sackgasse werden“, sagt Walter Wagener. „Laster und Feuerwehr kommen hier ja kaum durch.“ Der 72-Jährige ist Anwohner der Lutterothstraße in Eimsbüttel. Es gibt neue Pläne für den Abschnitt zwischen Steenwisch und Else-Rauch-Platz: Die Straße soll nur noch in eine Richtung befahrbar sein.
Hintergrund: Für zwei Autos nebeneinander ist die Fahrbahn zu eng, an manchen Stellen ist der Korridor nur etwas mehr als drei Meter breit, es ist immer wieder Halten und Warten angesagt. Bezirk und Polizei wollen handeln.
Auf Stippvisite: An einem Sommertag in den Ferien ist nicht viel los in der Straße, sieht recht entspannt aus. Während der Schulzeit ist das anders, schildern Anwohner und Polizei. Gerade am südlichen Ende der Lutterothstraße, hin zum Else-Rauch-Platz, gibt es Probleme. Die Ecke ist regelmäßig zugeparkt. Einige Autos stehen auch bis auf den Gehweg. „Da kommst du nicht mal mit einem Kinderwagen durch“, sagt Wagener. Dort ist jedoch eine Feuerwehrzufahrt zur benachbarten Handelsschule. Und diese muss frei sein.
Bezirksamt und Polizei wollen mit einer Einbahnstraßenregelung mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die Parkplätze sollen ein Stückchen weiter auf die Straße verlegt werden – so soll es mehr Platz für Fußgänger auf den Gehwegen geben.
Wichtig: Es gehen keine Stellplätze verloren, so die Polizei. Einige Fahrradabstellbügel sind auch geplant. Radfahrer sollen die Straße wie bisher in beiden Richtungen befahren dürfen. Die Feuerwehrzufahrt zur Schule soll auffällig markiert werden, damit dort niemand mehr steht. „Wir glauben, dass die Einbahnstraßenregelung für alle Beteiligten ein Gewinn ist“, sagt Ralph Poluda vom Polizeikommissariat Troplowitzstraße.
Befragte Anwohner unterstützen die Pläne. „Sinnvoll, da ist nichts gegen zu sagen“, so erste Stimmen.

Sagen Sie uns Ihre Meinung!


Ist es sinnvoll, die Lutterothstraße zwischen Steenwisch und Else-Rauch-Platz zur Einbahnstraße zu machen?
Schreiben Sie hier auf der Homepage einen Kommentar oder schicken Sie uns eine E-Mail: post@wochenblatt-redaktion.de, Betreff: „Lutterothstraße“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.