Lust auf Operette?

Operetten-Compagnie Hamburg braucht dringend Unterstützung

Von Sabine Deh, Eimsbüttel – Neues Jahr, neue Aufgaben: Die Operetten-Compagnie Hamburg (OCH) sucht dringend Menschen, für die Begriffe wie „Der Vogelhändler“, „Land des Lächelns“ oder „Das weiße Rössl am Wolfgangsee“ keine böhmischen Dörfer sind und die Lust haben, sich ehrenamtlich in einem kreativen Bereich auszutoben.
Die OCH wurde 1996 von Mitgliedern des Opernchores der Hamburgischen Staatsoper und Sängern freier Chöre in Hamburg gegründet. Zielsetzung war und ist es, das Genre „Operette“ neu zu beleben. Die bisherigen Produktionen der Compagnie wurden in Form von eigenen Theaterinszenierungen, Galas und Sonderveranstaltungen in Zusammenarbeit mit diversen Veranstaltern aufgeführt. Das Ensemble besteht derzeit aus rund 60 Mitwirkenden, die sich als musikalische und künstlerische Leitung, als Orchestermusiker, Solisten und Chorsänger einbringen. Geprobt wird in der Ida-Ehre-Schule in Eimsbüttel
„Wir suchen Frauen und Männer, die Spaß an der Organisation eines Musiktheaters haben“, so Charlotte Labbus von der OCH. Dazu gehören unter anderem Werbung sowie das Ansprechen von Sponsoren. Aber auch für den Kulissenbau oder das Nähen von Kostümen werden freiwillige Helfer gesucht.
E Weitere Infos gibt es unter 86 62 32 60 oder unter 04103 - 158 49.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.