Lokstedter helfen

Was steht auf dem Wunschzettel? In Lokstedt werden Geschenke für Kinder aus armen Familien gesammelt. (Foto: EW)

Verein Anstoß und Kirchengemeinde Lokstedt sammeln Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder

Sabine Langner, Lokstedt

Mehr als 100 Familien werden vom Lokstedter Verein Anstoß regelmäßig mit Lebensmitteln versorgt, die von der Hamburger Tafel kommen. „In diesen Familien leben rund 80 Kinder, die das Leben mit Hartz IV besonders hart zu spüren bekommen“, erläutert Dagmar Vogel aus der Kirchengemeinde Lokstedt. „Pro Kind erhalten die Eltern monatlich weniger als 200 Euro. Davon müssen sie ihr Kind nicht nur verpflegen, sondern auch einkleiden und Freizeitaktivitäten ermöglichen. Für kleine Wünsche zu Weihnachten bleibt da leider kaum etwas übrig.“
Um diesen Kindern trotzdem eine Freude zu Weihnachten zu machen, startet jetzt die Initiative „Wünsche-Baum“. Ab Sonntag, 8. November, stehen in den Lokstedter Kirchen Weihnachtsbäume, die mit Sternen behängt sind. Auf diesen Sternen stehen Wünsche. Wer einem Kind eine Freunde machen will, nimmt sich einen Stern mit und besorgt ein Geschenk im Wert von maximal 20 Euro. Die Kirche freut sich über hübsch verpackte Geschenke, die bis zum 7. Dezember im Gemeindebüro, Hagenbeckstraße 39A, abgegeben werden müssen. Dabei sollte der Stern als Geschenkanhänger verwendet werden, damit das Geschenk auch das richtige Kind erreicht.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.