Lässt das Bezirksamt Eimsbüttel bald Boote abschleppen?

2
Kajaks sollen nach dem Willen des Bezirkamts Eimsbüttel nicht am Ufer des Isebekkanals liegen – die Boote werden nun abgezettelt.

Achtung, Kajak-Knöllchen am Isebekkanal!

Toller Parkplatz: Nah am Wasser, da muss das Boot nicht weit geschleppt werden. Etliche Kajakfahrer haben ihre Boote ans Ufer des Isebekkanals gelegt. Doch jetzt pappen an einigen signalrote Zettel: Der Bezirkliche Ordnungsdienst mahnt die Besitzer ab. Der Uferbereich ist aus Sicht des Bezirksamts kein geeigneter Kajak-Parkplatz. „Das beeinträchtigt die Natur und die Uferböschung und ist im Grunde eine Ordnungswidrigkeit, gegen die wir vorgehen“, sagt Sprecher Stephan Glunz.
Neu ist das nicht: Bereits vor etwa drei Jahren gab es eine Knöllchen-Welle gegen Kajaks. Damals wurden etwa 50 Besitzer angemahnt, ihre Sportgeräte zu entfernen. Nach und nach liegen aber immer wieder Boote am Ufer – nach Wochenblatt-Zählungen derzeit etwa acht.
Die Besitzer müssen die Kajaks innerhalb von vier Wochen entfernen. Sonst werden sie vom Amt abgeholt und zwischengelagert. Peinlich: Die ersten Zettel waren mit gar keinem Datum versehen – da ist es dann schwer, eine Frist einzuhalten. Beim zweiten Anlauf wollten die BOD-Mitarbeiter aber das Datum notieren ...
2 1
2 1
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
236
Fran Kee aus Eimsbüttel | 27.11.2012 | 13:02  
6
Andreas Geber aus Hoheluft-West | 27.11.2012 | 13:49  
7
Katrin K aus Eimsbüttel | 27.11.2012 | 17:57  
236
Fran Kee aus Eimsbüttel | 29.11.2012 | 10:21  
236
Fran Kee aus Eimsbüttel | 03.12.2012 | 10:03  
236
Fran Kee aus Eimsbüttel | 18.12.2012 | 09:21  
236
Fran Kee aus Eimsbüttel | 29.05.2013 | 09:15  
236
Fran Kee aus Eimsbüttel | 11.12.2013 | 14:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.