Kundenzentrum Stellingen: Ist noch was zu retten?

Demonstration fürs Kundenzentrum: Stellinger und Eidelstedter protestierten gegen die geplante Schließung der Servicestelle im Basselweg. (Foto: pr)

Protest gegen die Schließung – ab 2. April Notbetrieb

Eine Massenbewegung sieht anders aus: Wenige hundert Bürger gingen vorige Woche für den Erhalt des Kundenzentrums in Stellingen auf die Straße. Vom Eidelstedter Marktplatz bis zum Basselweg zog die Protestgemeinde. Laut Veranstaltern vom Bürgerkomitee Stellingen waren mehr als 300 Teilnehmer dabei. Die Polizei sprach von 160 bis 180 Demonstranten. Cornelia Mertens, Sprecherin des Bürgerkomitees, zog ein positives Fazit: „Vor dem Hintergrund noch laufender Verhandlungen haben wir zeigen können, dass der Erhalt ein Anliegen vieler Menschen im Stadtteil ist.“
Die Demo sollte ein Signal gegen die Schließung des Kundenzentrums setzen. Das Bezirksamt Eimsbüttel führt die Servicestelle ab April nur noch im Notbetrieb an zwei Tagen. Das Amt begründet die Schließung damit, dass angesichts von Personalmangel kein verlässlicher Service geboten werden könne. Redner der Demo kritisierten diese Argumentation. In Wahrheit gehe es ums Sparen, so etwa Dietrich Wersich, CDU-Fraktionschef in der Bürgerschaft.
Für den Erhalt sprachen sich unter anderen die Wahlkreisabgeordneten Olaf Ohlsen (CDU), Stefanie von Berg (GAL) und Kers-ten Artus (Die Linke) aus. Vereine aus den Stadtteilen Eidelstedt und Stellingen unterstützen den Kampf ums Kundenzentrum.
An den Plänen des Bezirksamts ändert das vorerst nichts. Ab 2. April gibt es montags von 8 bis 14 Uhr und dienstags von 8 bis 13 Uhr einen Notdienst im Basselweg 73. Wahrscheinlich Anfang April soll eine Arbeitsgruppe aus Politik und Verwaltung ausloten, ob in Stellingen noch was zu retten ist.
„Aus unserer Sicht haben wir alles geprüft, aber wir sind für Vorschläge offen“, sagt Bezirksamtssprecher Stephan Glunz. Die Bezirksversammlung wird zum Thema vermutlich Ende April angehört, in der Sache entscheiden kann sie nichts.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.