Kultur von Grenzgängern

Wann? 02.11.2013 20:00 Uhr

Wo? Mut Theater, Amandastraße 58, 20357 Hamburg DE
Das wird bunt: „Alice“. Junge Schauspieler entdecken „Alice im Wunderland“ neu, gespielt wird in der Lenzsiedlung, Lenzweg 8 am Freitag/Sonnabend, 25./26. Oktober und 1./2. November, 20 Uhr. (Foto: Julia Solovieva)
Hamburg: Mut Theater |

Interkulturelles Festival Eigenarten: Termine für Eimsbüttel und Altona

Sie machen Hamburg bunt: Theaterleute, Tänzer, Filmemacher und Musiker aus aller Welt präsentieren beim interkulturellen Festival Eigenarten ihre Produktionen. Von Donnerstag, 24. Oktober, bis Sonntag, 3. November, insgesamt 47 Veranstaltungen – darunter viele Premieren. Eine Übersicht für Eimsbüttel und Altona.
– „Eier“ – ein Solostück über den schweren Kampf einer Einwanderin in New York, Mut-Theater, Amandastraße 58; Donnerstag/Freitag, 24./25. Oktober, 20 Uhr.
– „Alice“ – vier junge Schauspieler entdecken „Alice im Wunderland“ neu, Lenzsiedlung, Lenzweg 8; Freitag/Sonnabend, 25./26. Oktober und 1./2. November, 20 Uhr.
– „Der merkwürdige Reiter“, eine Geschichte vor Armut und Krankheit im Mittelalter, Mut-Theater, Sonnabend, 26. Oktober, 18 und 20 Uhr, Sonntag, 27. Oktober, 16 Uhr.
– „Man lernt das Matrosenleben“, musikalische Lesung im Café Sternchance, Schröderstiftstraße 7, Sonntag, 27. Oktober, 18 Uhr.
– „Tormenta“, Tanzperformance im Monsun Theater, Friedensallee 20, Sonntag, 27.
Oktober, 19 Uhr.
– „Zimba“ – Konzert in der Werkstatt 3, Nernstweg 32, Sonntag, 27. Oktober, 20 Uhr.
– „Jurassic Blues“, Konzert im Haus III&70, Schulterblatt 73, Sonntag, 27. Oktober, 20.30 Uhr.
– „Wo seid ihr?“, Gespräch über Pressefreiheit in Indien, Kultwerk West, Kleine Freiheit 42, Dienstag, 29. Oktober, 19 Uhr.
– „Alive together“, Lesung im Rover Rep Theatre, Großneumarkt 8, Dienstag, 29. Oktober, 20 Uhr.
– „Station Warteraum“, Theater in der Werkstatt 3, Mittwoch, 30. Oktober, 20 Uhr.
– „Durch die Schatten“, Tanztheater im Mut-Theater, Mittwoch/Donnerstag, 30./31. Oktober, 20 Uhr.
– „Changing Colours 4“, Vi-deoinstallation, Ausstellung in der Alfred Schnittke Akademie, Max-Brauer-Allee 24, Donnerstag, 31. Oktober, 20 Uhr.
– „Kartoffel Peruanita geht auf Reisen“ – Puppenworkshop für Kinder im Kölibri, Hein-Köllisch-Platz 12, Freitag, 1. November, 16.30 bis 18 Uhr und, Sonnabend, 2. November, 14 bis 15.30 Uhr.
– „Eigen:wahrnehmung“, Ausstellung im Gängeviertel/Galerie Speckstraße 83-87, Freitag, 1. November, 19 Uhr.
– „Europa! Du hast mir den Kopf verdreht!“, Mut-Theater, Freitag/Sonnabend, 1./2. November, 20 Uhr.
– „Talipler“, Saz-Konzert im Bürgertreff Altona-Nord, Gefionstraße 3, Sonnabend, 2. November, 20 Uhr.
– „Why Are We Sitting in the Desert“, musikalische Lesung in der Kirche der Stille, Helenenstraße 14 a.
– „Tango Metamorphosen“, Musik und Installation, Alfred Schnittke Akademie, Sonnabend, 2. November, 20 Uhr.
– „Elifs Männer“, Dokumentarfilm im Abatan Kino, Allende-Platz 3, Sonntag, 3. November, 11 Uhr.

Tickets: 43 28 07 67 oder
karten@festival-eigenarten.de
www.festival-eigenarten.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.