Kliniken bauen aus

Wolfgang Tigges ist einer der Experten für Gefäßchirurgie am Agaplesion Diakonieklinikum. (Foto: pr)

Medizin: Neue Angebote in Eimsbüttels Krankenhäusern

Mitten in Eimsbüttel gibt es nun fast auf einer Ecke weitere Spezialangebote. Das Agaplesion Diakonieklinikum und das nahegelegene Krankenhaus Jerusalem erweitern ihr medizinisches Angebot in den Bereichen Gefäßchirurgie und Brustkrebstherapie – ein Kurz-Überblick.

Was ist neu am Diakonieklinikum?

Es gibt nun eine Spezialklinik für Gefäßmedizin mit den erfahrenen Experten Wolfgang Tigges und Dimitri Theodosiou (vorher Asklepios Westklinikum). Schwerpunkt der beiden ist eine medizinische Behandlung, um bei Gefäßerkrankungen Amputationen zu vermeiden. Profitieren sollen von dem neuen Leistungsspektrum unter anderem Patienten mit arteriellen Durchblutungsstörungen und Gefäßerkrankungen, mit chronischen Wunden und Diabetischem Fußsyndrom sowie mit venösen Erkrankungen.

Was ist neu im Jerusalem-Krankenhaus?
Die Klinik mit dem Schwerpunkt auf Brustkrebs hat ein neues Gesundheitszentrum eröffnet. In der Schäferkampsallee 34 werden unter einem Dach die bisherigen medizinischen Angebote gebündelt. Zudem sind ein Sanitätshaus und ein Perückengeschäft neu eingezogen. Im „Mammzentrum Hamburg“, so der Spezialname der Klinik, werden Frauen mit Brustkrebs behandelt. Das Angebot reicht von der Diagnose über Chemotherapie, Chirurgie bis hin zu Brust- und Haarersatz sowie Make-Up.

Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg
Hohe Weide 17
❱❱ www.d-k-h.de

Krankenhaus Jerusalem / Mammazentrum
Moorkamp 6-8
❱❱ www.jerusalem-hamburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.