Klettergarten für die Schule Eduardstraße

Sie schafften tüchtig was weg: Johannes (8, li.), Mathea (8) und Felix (7), Schüler der Schule Eduardstraße. (Foto: cvs)

Eltern, Lehrer und Schüler packten gemeinsam an

Christopher von Savigny, Eimsbüttel – "Ich bezeichne ihn als Juwel“, sagt Jörg Chmill, stellvertretender Leiter der Schule Eduardstraße und gelernter Landschaftsgärtner. Die Rede ist vom rund 100 mal 75 Meter großen Schulgarten, der direkt gegenüber vom Haupteingang der Schule Eduardstraße liegt. Mit seinen großen alten Bäumen und den einladenden Rasenflächen bietet er eine ideale Spiel- und Tobefläche für die 180 Erst- bis Viertklässler der Schule.
Am Wochenende haben rund 50 Eltern mit ihren Kindern sowie einigen Lehrern gemeinsam angepackt, um das grüne Eimsbütteler Klein-od noch ein wenig zu verschönern: Entstanden sind unter anderem ein Klettergarten, ein Wasserspiel mit Matsch-Ecke sowie mehrere „Totholz-Ecken“, in denen sich Vögel, Insekten und anderes Kleingetier verkriechen können. Hintergrund ist ein Schulprogramm, das Kinder zu mehr Bewegung ermuntern soll.
Möglich wurde das 25.000 Euro teure Projekt durch die finanzielle Unterstützung von Firmen, Stiftungen und vom Bezirksamt Eimsbüttel. Auch die Schüler legten sich ins Zeug und organisierten letztes Jahr einen Spendenlauf im Wehbers Park, der 2.100 Euro einbrachte. Ebenfalls Teil des „Bewegungsprogramms“ sind der neue Fußballplatz und die breite Rutsche auf dem Schulhof. Für Regentage steht in der Aula ein Luftkissentrampolin zur Verfügung.
Für die Ganztagsgrundschule Eduardstraße ist es das erste Mal, dass Kinder, Eltern und Lehrer zusammen etwas so Großes auf die Beine stellen. „Die gesamte Schulgemeinschaft geht gestärkt aus solchen Aktionen heraus“, findet Chmill. Mit der Hilfe einer Gartenbaufirma haben die Freiwilligen einen ganzen Tag lang gepinselt, Löcher geschaufelt, dicke Robinienstämme in der Erde versenkt und mit Seilen bespannt. Zwischen den mächtigen Stämmen können Kinder nun ihre Kletterkünste ausprobieren und verbessern.
Um die Pflege des Schulgartens kümmert sich ab sofort eine Projektgruppe aus Eltern und Lehrern. Im August lädt die Schule Eduardstraße zum Sommerfest ein.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.