Kielortallee: Baum kippte auf Wohnhaus

Und plötzlich liegt der Baum um: Im Garten des Hauses Kielortallee 22/24 ist ein 14 Meter hoher Baum umgekippt. Am Nachbarhaus zerdepperte er etliche Scheiben und eine Mauer. Fotos: cv
Schrecken in der Nacht: An der Kielortallee ist ein etwa 14 Meter hoher Baum auf ein Wohnhaus gekippt. Die schweren Äste zertrümmerten Fensterscheiben und eine Mauer. Bewohner des Hauses kamen aber zum Glück mit dem Schrecken davon.
Fünf Uhr morgens: Ein lautes Krachen reißt Anwohner an der Kielortallee/Ecke Gustav-Falke-Straße aus dem Schlaf. „Das klang, als sei ein Balkon runtergefallen“, erzählt ein Bewohner aus der Kielortallee 22/24. Der stattliche Baum im Garten ist direkt auf das Nachbarhaus, ein Wohnstift für ältere Menschen, gefallen. Vom Erdgeschoss bis in den dritten Stock sind Fenster zertrümmert worden. Zudem wurden eine Grundstücksmauer und ein Zaun zerdeppert. Bewohner des Altenstifts berichteten laut Nachbarn, es hätte sich „wie ein Erdbeben“ angefühlt. Das ganze Haus hätte gewackelt.
Der Übeltäter ist ein Silberahorn. Manche der weit ausladenden Äste mussten bereits mit Gurten gesichert werden, damit der Baum stabil ist. Nun kippte er einfach um. Die Wurzeln und der untere Teil des Stamms waren offenbar ziemlich morsch, mit bloßen Händen konnte man Stücke aus dem weichen Holz herausreißen.
Makaber: „In zwei Wochen sollte ein Gutachter die Standfestigkeit prüfen“, sagt Verwalter Harald Hecker. Doch der Baum war schneller. Bei der letzten Sichtung vor etwa fünf Jahren hatte der Experte nichts Bedenkliches festgestellt, so Hecker. „Der Baum wirkte gesund.“
Anfang dieser Woche hat das Aufräumen begonnen. Die Bewohner des beschädigten Hauses der Vaterstädtischen Stiftung sind noch einmal mit dem Schrecken davon gekommen. Der Schaden war bis Redaktionsschluss noch nicht zu beziffern. Teuer dürfte allein die Reparatur der historischen Fenster mit sogenannten Butzenscheiben werden, sagt Ilona Kolossow, Geschäftsführerin der Vaterstädtischen Stiftung. Denn es sind Spezialanfertigungen.
Zahlen muss die Versicherung der Eigentümergemeinschaft der Kielortallee 22/24.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.