Kasernen an der Bundesstraße

Wann? 10.05.2013 08:00 Uhr bis 10.05.2013 18:00 Uhr

Wo? Bezirksamt Eimsbüttel, Grindelberg 66, 20144 Hamburg DE
Hamburg: Bezirksamt Eimsbüttel |

Ausstellung im Bezirksamt Eimsbüttel

Die Geschichtswerkstatt Eimsbüttel zeigt die erweiterte Ausstellung zur Geschichte der ehemaligen Kasernen an der Bundesstraße. Bis Freitag, 10. Mai, sind Texte und Fotos im Bezirksamt Eimsbüttel, Grindelberg 66, zu sehen. Der Eintritt ist frei.
Es geht um die Flächen der Universität Hamburg an der Bundesstraße. Dort standen ehemals Kasernen. Die erste wurde ab 1869 gebaut, ein zweites Gebäude entstand ab 1897. Die dort stationierten Soldaten kämpften im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 sowie im Ersten Weltkrieg. An der Bundesstraße untergebrachte Polizeieinheiten beteiligten sich ab 1939 an Massenerschießungen in Polen.
Die Geschichtswerkstatt hat zahlreiche neue Quellen und Fotografien gefunden. Die Ausstellung ist erweitert worden um Aspekte wie die Bebauung vor dem Dammtor und an der Bundesstraße ab Mitte des 19. Jahrhunderts. Zudem sind neuere Forschungen zum Soldatenleben und zu den NS-Kriegsgerichten einbezogen worden.
Aktuell soll auf dem Areal die mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät erweitert werden. Die Projektgruppe möchte Impulse geben, einen Gedenk-, Erinnerungs- und Lernort zu der miltärischen Vorgeschichte zu schaffen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.