Kabelbrand: Suche nach Ursachen

Panne in U-Bahn-Station Lutterothstraße

Schrecksekunden für U-Bahn-Fahrgäste: Vorigen Donnerstag (2. Januar) brannten Kabel in der Haltestelle Lutterothstraße. Rauchschwaden zogen durch den Tunnel, als gerade eine Bahn einfuhr. Die Fahrgäste wurden evakuiert, Einsatz für Feuerwehr und Polizei. Auf etwa drei Metern Länge waren Kabel und eine hölzerne Schutzabdeckung in Brand geraten. Wegen der Panne blieb die Strecke der U2 zwischen Schlump und Hagenbecks Tierpark für mehrere Stunden gesperrt. Verletzt wurde niemand.
Die Ursache für den Brand ist bisher nicht endgültig geklärt. Stromschwankungen? Funken von außen? „Eine Überlastung des Netzes können wir mittlerweile mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen, sodass eine ,externe’ Ursache vorliegen dürfte“, sagte Hochbahn-Sprecher Christoph Kreienbaum.
Für das Unternehmen ist der Vorfall aber kein Anlass, um das komplette Leitungsnetz nun zu überprüfen. Ein Feuer im Tunnel sei nie ganz auszuschließen, aber sehr selten, so Kreienbaum. Die Hochbahn inspiziere regelmäßig die Strecken und die technischen Anlagen und entferne Müll oder Laubreste, die in Brand geraten könnten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.