Im Einsatz für junge Familien

Hilfe für junge Mütter und Väter: Melanie Knefelkamp ist die neue Koordinatorin von „Wellcome“ in Eimsbüttel. (Foto: cvs)

Projekt „Wellcome“ vermittelt Ehrenamtliche

Christopher von Savigny, Eimsbüttel

Steht Nachwuchs ins Haus, ist die Freude groß. Sobald das Kind dann da ist, beginnt allerdings auch der ganz normale Wahnsinn einer jungen Familie: Der Sprössling schreit ununterbrochen, das Geschwisterkind ist eifersüchtig, und vor lauter Sorge um das neue Familienmitglied kommt man kaum noch dazu, seinen täglichen Pflichten nachzukommen – geschweige denn, sich überhaupt mal auszuruhen.
Diesem Manko will das Projekt „Wellcome“ abhelfen, eine gemeinnützige GmbH, die ehrenamtliche Helfer in bedürftige Familien vermittelt. Auch in Eimsbüttel gibt es eine Filiale von „Wellcome“ – die seit Kurzem eine neue Koordinatorin hat. „Ich weiß noch genau, wie gut es sich anfühlt, wenn man nach der Geburt nicht alles alleine machen muss“, sagt Melanie Knefelkamp, selbst Mutter zweier Kinder im Alter von fünf und zwei Jahren. „Von daher macht es mir sehr viel Spaß, auch anderen zu helfen!“

Ehrenamtliche helfen zu Hause aus

Das Angebot wendet sich an Schwangere und Familien mit Kindern im Alter von null bis drei Jahren. Ein- bis zweimal pro Woche schaut die Ehrenamtliche – im Normalfall eine Frau – für jeweils zwei bis drei Stunden in der Familie vorbei, betreut das Baby, spielt mit den Geschwistern oder hilft bei praktischen Dingen, wie etwa beim Einkaufen oder bei Arztbesuchen. Kosten: bis zu fünf Euro pro Stunde. Wichtig: Die Hilfe von „Wellcome“ ist nicht allein der niedrigverdienenden Bevölkerung vorbehalten. „Wir kommen zu jedem, egal, ob sozial benachteiligt oder nicht“, sagt Wellcome-Landeskoordinatorin Gesa Bahr.
Geduld, Einfühlungsvermögen, Erfahrung und vor allem Spaß mit Kindern sollte jeder mitbringen, der sich für ein solches Ehrenamt interessiert. Rund zehn Freiwillige hat die Eimsbütteler Einrichtung derzeit. „Weitere Interessenten sind uns willkommen“, so Bahr
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.