Hommage an einen vergessenen Komponisten

Wann? 20.09.2014 19:00 Uhr

Wo? Jerusalem-Kirche, Schäferkampsallee 36, 20357 Hamburg DE
Mitglieder von Hamburger Spitzenchören tragen die Werke von Robert Kahn ins kulturelle Gedächtnis zurück. (Foto: pr)
Hamburg: Jerusalem-Kirche |

Konzert: Musiker spielen Werke von Robert Kahn

Unter dem Motto „Verehrt – Verjagt – Vergessen“ veranstaltet die Jerusalem Kirche am Sonnabend, 20. September, ein Konzert. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Schäferkampsallee 36. Der Eintritt ist frei. Spenden werden erbeten. Im Mittelpunkt steht die
romantische Musik von Robert Kahn.
Der deutsch-jüdische Komponist lebte von 1865 bis 1951. Er lehrte an der königlichen Musikhochschule in Berlin und schuf 1.200 Klavierstücke. 1938 floh der damals 73-Jährige vor den Nationalsozialisten nach England. In Nazi-Deutschland wurden seine Werke aus den Konzertsälen verbannt.
Für das Konzert in der Jerusalem Kirche bringt die Hamburger Musikerin Cat Lustig seine fast vergessenen Werke zurück ins kulturelle Gedächtnis. In der Berliner Staatsbibliothek sichtete sie die umfangreichen Notenbestände und stellte aus den Chorwerken Kahns ein Konzertprogramm zusammen. Unterstützung erhält die freiberufliche Pianistin und Chorleiterin von der Hamburger Jerusalem-Akademie.
Das Konzert besteht aus einer Auswahl von Kompositionen für Chor, Sopran und Klavier. Zudem werden Leben und Werk von Robert Kahn vorgestellt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.