Hochbahn reißt alten Betriebshof ab

Überdacht, Platz für umweltfreundliche Busse: So zeichnet die Hochbahn den Neubau des Betriebshofs in Langenfelde. Bis Ende 2014 soll der Bau fertig sein, ab dieser Woche werden alte Gebäude abgerissen. (Foto: Hochbahn)

In Langenfelde wird Platz geschaffen für neue Gebäude

Jetzt sind die Bagger dran: Ab dieser Woche werden auf dem Busbetriebshof Langenfelde die alten Gebäude abgerissen. Die Hochbahn braucht mehr Platz für größere Busse. Bis Ende 2014 soll der neue Betriebshof fertig sein. Anwohner auf der Ecke müssen tapfer sein:Denn auch ein paar hundert Meter weiter wird derzeit auf einem Privatgelände lautstark ein Gebäude abgerissen.
Bei der Hochbahn wird werktags von 7 bis 18 Uhr zerlegt. Das Unternehmen verspricht den Einsatz „modernster Maschinen mit bestmöglicher Schalldämpfung“. Ende Juli sollen alle Gebäude verschwunden sein, dann sollte es wieder leiser werden.
Bis zu 200 Busse sollen auf dem neuen Betriebshof an der Warnstedtstraße abgestellt werden können. Derzeit ist Platz für 170. Auf dem Gelände entstehen außer dem Busdepot auch Werkstätten und Verwaltungsgebäude. Die Hochbahn inves-tiert insgesamt 37 Millionen Euro in das Projekt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.