Herr Schwarz, nun übernehmen Sie

Der bisherige und der neue Leiter des PK 23, Enno Treumann (l.) und Karsten Schwarz. (Foto: Niggemeyer)

Führungswechsel im Polizeikommissariat 23

Angela Niggemeyer, Eimsbüttel

Sie stammen beide aus Eimsbüttel, gehen nun aber getrennte Wege. Der eine, Enno Treumann, verlässt das Polizeikommissariat (PK) 23, der andere, Karsten Schwarz, ist der neue Leiter. Staffelübergabe an der Troplowitzstraße.
Fast drei Jahre lang leitete Treumann das PK 23 in Eimsbüttel. „Viel besser geht es wohl nicht. Ich bin hier geboren, hier ist meine Heimat, zu gehen fällt schwer“, so Treumann. Nun übernimmt der 50-Jährige die Leitung des Kommissariats Mitte. Das sei eine Auszeichnung, aber auch eine Herausforderung, auf die er sich sehr freue. Für Wolfgang Brand, Leiter der Direktion Polizeikommissariate und Verkehr, hat Treumann einen guten Job gemacht. „Du hast immer ein Auge auf deine Mitarbeiter gehabt und hast dich beharrlich für ihre Förderung eingesetzt.“ Vieles sei auf dem kurzen Dienstweg geregelt und organisiert worden, das solle auch in Zukunft so bleiben.

Als 18-Jähriger Praktikant an der Wache Lappenbergsallee

Auftritt: der Neue. Karsten Schwarz ist, genau wie sein Vorgänger, gebürtiger Eimsbütteler. Mit seiner Frau und den vier Kindern lebt der 54-Jährige seit 1997 in Duvenstedt. Besonderen Wert legt er auf gute Literatur, viel Zeit mit seiner Familie und lange Spaziergänge mit seinem Hund.
Auf die neuen Aufgaben am PK 23 freut sich Karsten Schwarz. „Ich bin mir sicher, dass ich hier schnell in eine gute Fahrrinne mit ausreichend Wasser unter dem Kiel komme.“ Er wolle den Wechsel nutzen, um neue Ansätze auszuprobieren.
Mit der Rückkehr nach Eimsbüttel schließt sich für Karsten Schwarz der Kreis seiner beruflichen Karriere. 1980 absolvierte der damals 18-Jährige sein erstes Praktikum an der Revierwache Lappenbergsallee / Grundstraße. „Vielleicht ist das PK 23 auch meine letzte Station. Ich hätte nichts dagegen“, sagt er lachend.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.