Grüne rangeln um den Chefposten

Er ist ein Kandidat: Fabian Klabunde will Vorsitzender der Grünen-Fraktion werden, konnte bisher aber noch keine Mehrheit erringen. Nun suchen die zerstrittenen Grünen mit einem Moderator nach einer Lösung.

Patt: Eimsbütteler Grünen-Fraktion kann sich seit Wochen auf keinen neuen Vorsitzenden einigen

Es gibt zwei Kandidaten, es gibt zehn Wahlberechtigte, aber seit Wochen können sich die Grünen in Eimsbüttel auf keinen neuen Vorsitzenden für die Fraktion einigen. Was ist da los?
Vor drei Monaten ist Roland Seidlitz zurückgetreten: Aus persönlichen Gründen wollte er nicht weiter Vorsitzender der Grünen-Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel sein. Es gab offenbar Zwist und Misstöne innerhalb der Fraktion, darüber will aber öffentlich keiner so recht reden. Damals hieß es, die Fraktion wolle bis Ende März einen neuen Vorsitzenden wählen. Drei Monate später hat das immer noch nicht geklappt.
Dabei gibt es Kandidaten: Fabian Klabunde und Stefanie Kön-necke wollen den Chefposten in der Grünen-Fraktion. Doch beide konnten bisher keine Mehrheit hinter sich bringen. Es gab immer wieder ein Patt: Fünf zu fünf.
Was steckt dahinter? Die Grünen sind sich untereinander offenbar nicht grün. Es gibt Zerwürfnisse innerhalb der Fraktion, der eine kann nicht mit dem oder der anderen. Nun hat sich ein Klabunde- und ein Könnecke-Lager gebildet. Um inhaltliche Punkte, für die die Kandidaten stehen, geht es dabei dem Vernehmen nach nicht. Vielmehr stehen menschliche Verwerfungen, Misstrauen und Kritik am Umgangsstil innerhalb der Fraktion im Mittelpunkt. Das ist nicht neu: Es soll bereits seit mehr als zwei Jahren Spannungen in der Fraktion geben.
Klabunde und Könnecke wollen zur vertrackten Lage nichts sagen. Im Sommer soll ein neuer Vorstand präsentiert werden. Dafür holen sich die Grünen Hilfe von außen: Mit einem Moderator soll der Kandidaten-Knoten zerhauen werden.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
236
Fran Kee aus Eimsbüttel | 30.05.2013 | 12:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.