„Gesoffen wurde in der Schanze schon immer“

Da ist heute auch noch eine Pinte: Margaretenstraße, Ecke Vereinsstraße. (Foto: Thomas Henning)

Fotograf Thomas Henning zeigt das alte Schanzenviertel ungeschminkt

Grau-schwarze Fassaden, abblätternde Farbe, alte Kopfsteinpflasterstraßen: War eine ziemlich abgerockte Ecke damals rund um den Schlachthof an der Sternschanze. Sah an manchen Ecken aus wie eine Mischung aus DDR und Kuba. Thomas Henning zeigt in seinem Bildband „Schanze, 1980“ ungeschminkte Seiten von dem Viertel, das heute zum Ausgehkiez für Hamburg und das Umland zählt.
Der Fotograf wohnt seit Ende der 70er Jahre in einem Hinterhaus an der Weidenallee. Auf seinen Streifzügen durch die Nachbarschaft hatte er seine Nikon F dabei und fotografierte Alltägliches. Häuser, Werkstätten, Hinterhöfe, Menschen auf der Straße und in Cafés. Es sind unaufgeregte Zeitdokumente mit einer starken Wirkung. Seilspringende Kinder auf dem Kloksweg, rauchende Typen vor Resopaltischen, Leute beim Feierabendbier auf der Treppe vor dem Haus: Sieht nach entspannten Zeiten aus.
Viele der abgelichteten Ecken gibt es so nicht mehr, etliche sind zugebaut worden. Die Altonaer Straße zum Beispiel: „Das war damals Wildnis“. Flachbauten, hier ein Autohöker, da eine Spielhalle, ein Kiosk. Heute zieht sich zwischen Weidenallee und Vereinsstraße ein hoher Riegel entlang mit Wohnungen, Supermarkt und Tagesklinik.
Henning sieht in seinem Bildband kein nostalgisches Buch: „Es sollte einen Zeitsprung dokumentieren“, sagt er. Die Entwicklung des Viertels zum Ausgehkiez mit vielen trendigen Läden findet er nicht anstößig: „Ich fühle mich hier nach wie vor zu Hause. Die Auswahl finde ich gut.“
Und eine Menge Kneipen habe es auch schon vor 30 Jahren gegeben: „Gesoffen wurde in der Schanze schon immer.“

Thomas Henning:
Schanze, 1980
Junius-Verlag
ISBN 978-3-88506-482-4
19,90 Euro
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.