Geplante Massenbebauung Hörgensweg in Eidelstedt

Hamburg: Bezirksamt |

Massenbebauung Hörgensweg Hamburg Eidelstedt!

*Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieser Artikel sich nicht gegen Flüchtlingshilfe, sondern für Heimatliebe in Eidelstedt richtet!

- Helfen kann nur, wer dabei nicht selbst hilfebedürftig wird!


Wenn Sie mit mir der Meinung sind,
- dass die geplante Massenunterkunft am Hörgensweg keine sinnvolle Integration für Flüchtlinge bieten kann;
- dass solch eine überdimensionierte Bebauung eine Parallelgesellschaft darstellen wird;
- dass der Stadtteil mit der geplanten Unterkunft in einem bereits sozial schwachen Umfeld völlig überfordert wird;
- dass angrenzendes Wohneigentum einen immensen Werteverlust erleidet;
- dass unter den gegebenen Umständen sich auch die Bedingungen für Mieter drastisch ändern werden;
- dass zunehmende allgemeine Gewalt vorprogrammiert ist und das Umfeld dadurch an Sicherheit verliert;
- dass die soziale Infrastruktur u.a. Kindergärten, Schulen etc. nicht ausreichend gegeben ist;
- dass der bereits stark ausgelastete öffentliche Nahverkehr wie AKN, Busse etc. erst langfristig angepasst werden kann;
- dass es nicht angehen kann, dass Naturschutzgebiete plötzlich ohne Bürgerbeteiligung zu Wohngebieten werden;
- dass dies für die Einwohner gesundheitsgefährdend ist, da diese, insbesondere in Autobahnnähe noch größeren Schadstoffbelastungen ausgesetzt werden (nachgewiesener Anstieg der Emissionswerte durch den Rückgang von Grünflächen);
- dass durch die genannten Umstände alteingesessene Bürger selbst plötzlich zu Flüchtlingen werden können;

dann gehen Sie zur öffentlichen Bürgersprechstunde der monatlichen Bezirksversammlung. Der nächste Termin findet statt am Do., 25.02.1016, 18.00 Uhr Ferdinand-Streb-Saal (Raum 1275), 12. Stock, Grindelberg 62-66, 20144 Hamburg
und richten Sie Ihre Fragen an die verantwortlichen Politiker, die das Gebot der Rücksichtnahme in übergeordnetem Maße verletzen!

Die nächste Sitzung des Stadtplanausschusses (gleicher Ort) findet am Di., 16.02.2016, 18.00 Uhr statt. Auch hier können sachliche Fragen gestellt werden. Die Tagesordnung ist jeweils eine Woche vorher einsehbar. Fragen können aber völlig unabhängig der Tagesordnung gestellt werden!

Jeder einzelne kann etwas bewegen!!!
Sitzungsplan Bezirksamt Eimsbüttel
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
28
Ina Meier aus Eidelstedt | 15.02.2016 | 18:48  
6
Bart Simpson aus Eidelstedt | 16.02.2016 | 14:57  
Carsten Vitt aus Eimsbüttel | 17.02.2016 | 09:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.