Friedemann Kannengießer: Ein Mann für die Musik

Wann? 06.08.2016 12:00 Uhr

Wo? Christuskirche Eimsbüttel, Bei der Christuskirche 2, 20259 Hamburg DE
Seine Leidenschaft ist die „Alte Musik“: Kantor Friedemann Kannengießer. (Foto: Stein-Kanjora)
Hamburg: Christuskirche Eimsbüttel |

Kantor prägt seit 40 Jahren das musikalische Leben in Eimsbüttel mit

Gardy Stein-Kanjora, Eimsbüttel

Friedemannn Kannengießer blickt konzentriert und ernst, als er die ersten Töne anschlägt. Er drückt auf weiße und schwarze Tasten, zieht an den hölzernen Hebeln links und rechts, seine Füße gleiten über die Pedale der Orgel. Tiefe dunkle Töne wie das Grollen eines nahenden Gewitters füllen den Innenraum der Christuskirche, sie mischen sich mit hellen hohen Tönen zu einem vielschichtigen Klang. Die Kirche ist der Arbeitsplatz von Friedemann Kannengießer, er ist seit 40 Jahren Kantor der Gemeinde Eimsbüttel. Am Sonnabend gibt er ein Jubiläumskonzert (siehe
Kasten).

Auf Wutausbrüche bei Chorproben verzichtet er mittlerweile

Kannengießer ist ein Mann wie die Musik, die er zum Erklingen bringt. Kräftige Statur, Vollbart, ausgestattet mit Hingabe und Temperament. Der aus Höxter stammende Westfale war früher für seine Wutausbrüche bei Chorproben gefürchtet. Aber solche Gemütsregungen hat er sich mittlerweile abgewöhnt. Er konzentriert sich auf die Musik, mit seinen Vorlieben und seinem Engagement hat er das musikalische Leben in der Gemeinde geprägt und erweitert.
Nach dem Kirchenmusik-Studium trat er sein Amt am 1. September 1976 an der damaligen St.-Stephanus-Kirche an, die im Rahmen der Fusion der vier Eimsbütteler Kirchengemeinden 1998 aufgegeben wurde. Seitdem wirkt der Kantor an der Christuskirche.
Kannengießer ist auch international ein gefragter Orgelspieler. Seine Leidenschaft ist die „Alte Musik“, also Kirchenmusik, die vor 1600, vor Schütz und Bach, entstand. Dieser widmet sich das von ihm geleitete zwölfköpfige Vokal-Ensemble Schola Cantorum St. Stephanus, das gerade von einer Konzertreise nach Thüringen zurückgekehrt ist und sich nun auf die „Tage Alter Musik“ vorbereitet, ein einwöchiges Konzertprogramm im Oktober, das Kannengießer ins Leben gerufen hat.
Ebenfalls initiiert hat er den Hamburger Orgelsommer: Jeden Sonnabend um 12 Uhr spielen internationale Größen der Kirchenmusik an der Beckerath-Orgel in der Christuskirche. 29 Register hat sie, erzählt der Kantor stolz und rund 2.000 Pfeifen.
Nächstes Jahr geht er in den Ruhestand. Was er sich für die Zukunft erhofft? „Ich wünsche mir natürlich, dass vieles von dem, was ich hier initiiert habe, nicht verloren geht, sondern dass die Nachfolger meine Tradition weiterpflegen. Und dass ich mehr Zeit habe, für Familie, Konzertbesuche und eigene Kompositionen.“

Konzert
Sonnabend, 6. August, 12 Uhr, Christuskirche, Bei der
Christuskirche

Friedemann Kannengießer spielt unter anderem Werke von Bruckner, Kodály, Bach und Reger sowie Orgelbearbeitungen zu Stücken von Eric Satie und Charlie Chaplin. Der Eintritt ist frei, die Veranstalter bitten um eine Spende. Nach dem Konzert gibt es einen Empfang für Kannengießer im benachbarten Gemeindehaus.

❱❱ www.kirchenmusik-eimsbuettel.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.