Fahrradchaos am U-Bahnhof Hoheluftbrücke

Das Isebekdomizil an der U-Bahnstation Hoheluftbrücke ist fast fertig. Noch steht allerdings ein Bauzaun und es wird noch ein Weilchen dauern, bis mit der Neugestaltung des einstigen Wendehammers begonnen wird. Die U-Bahnstation ist ein wichtiger Umsteigepunkt für Busfahrer, aber auch Radfahrer. Zur Zeit herrscht dort Chaos, weil die Radfahrer rücksichtslos jeden Platz in der Nähe des Bahnhofseingangs in Beschlag nehmen. Fußgänger- und Radweg werden blockiert, so dass kaum ein Durchkommen ist. Es wäre ein Leichtes, für das Abstellen des Fahrrads einige Meter Fußweg in Kauf zu nehmen, um die Situation zu entschärfen, aber die Betreffenden interessiert dies nicht. So bleibt es auch nicht aus, dass Fahrräder umgestoßen werden, was die Lage weiter zuspitzt, aber auch das schreckt nicht ab. Man darf gespannt sein, wie sich die Situation darstellen wird, wenn der Vorplatz des Bahnhofs neu gestaltet wird. Viel wird davon abhängen, wie viele Fahrradstellplätze und auch wo angeboten werden. Die jüngsten Zahlen dazu lassen leider erwarten, dass sich die Situation wenig entspannen wird.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.