Endlich: Erster Neubau für Schule Hoheluft fertig!

Einer steht schon: Bis 2017 wird die Grundschule Hoheluft an der Wrangelstraße komplett neu gebaut. (Foto: pr)
Hamburg: Grundschule Hoheluft |

Einweihung: Schüler spenden Erlös aus Bilderauktion für Flüchtlingskinder

Gabriela Klemova, Hoheluft-West
Ein neuer Musikraum mit Klavier, ein moderner Sachunterrichtsraum, ein Kunstraum und zwei Klassenzimmer – viele Möglichkeiten bietet der Neubau der Grundschule Hoheluft. Vor Kurzen versammelten sich im lichtdurchfluteten Kinderrestaurant der Ganztagsschule zahlreiche Besucher, um die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts zu feiern.
Zur Eröffnung hat die Schule 300 Kunstwerke der Schüler präsentiert. Zusammen mit der Hamburger Kunsthalle ist so die Ausstellung „Spot On“ entstanden, die im gesamten Haus gezeigt wurde.
Für eine Versteigerung hatten 50 Schüler ihre Kunstwerke gespendet, um syrische Flüchtlingskinder zu unterstützen. Bei der Auktion kamen 963 Euro zusammen. Das Geld soll Willkommensbeutel finanzieren, die Bücher und Spiele enthalten.

Bis 2017 wird die Schule komplett neu gebaut

Mit der Eröffnung des Neubaus hat die Grundschule Hoheluft den ersten Bauabschnitt gemeistert. Bis zum Sommer 2017 soll die Grundschule Hoheluft vollständig neu erbaut werden: Erst wird der alte Wabenbau abgerissen, und dann in einem neuen Bauabschnitt, mit 1.500 Quadratmeter zugebaut. Während der 18-monatigen Bauzeit werden 200 Kinder in der Christian-Förster-Straße beschult und 100 Kinder dürften schon den Neubau an der Wrangelstraße 80 nutzen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.