Ein Karton, der Freude macht

Diesem strahlenden Mädchen kann man die Freude über das Weihnachtsgeschenk deutlich ansehen. Foto: pr

Haspa-Filiale in der Schanze sammelt für „Weihnachten im Schuhkarton“

Sternschanze. Rechtzeitig an die Feiertage – und an andere – denken: Schon jetzt nimmt die Filiale der Hamburger Sparkasse am Schulterblatt 58 Geschenke für arme Kinder an. Noch bis zum 15. November können die Hamburger an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ teilnehmen und ihre Päckchen bei der Haspa abgeben.Die Aktion wurde 1990 in Großbritannien ins Leben gerufen und ist inzwischen die weltweit größte Geschenkeaktion für bedürftige Kinder. Dabei wird aus einem einfachen Schuhkarton ein unvergessliches Weihnachtsgeschenk.
So geht es: Einfach den Deckel und Boden einer Schuhschachtel separat mit Geschenkpapier bekleben. Dann das Päckchen mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersstufen 2 bis 4 Jahre, 5 bis 9 Jahre oder 10 bis 14 Jahre füllen. Bewährt hat sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten. „Schon mit kleinen Dingen des Alltags wird bedürftigen Kindern in Osteuropa Freude und Hoffnung geschenkt“, sagt Filialleiter Nico Heitmann. „Wir freuen uns über jeden, der mitmacht.“Die gesammelten Kartons werden dann an den gemeinnützigen Trägerverein weitergegeben. Auch willkommen: Geldspenden für die Transportkosten. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland insgesamt 356.104 Päckchen gesammelt, die an arme Kinder unter anderem in Bulgarien, Georgien, der Republik Moldau, Rumänien sowie in der Mongolei verteilt wurden.
Mehr Informationen zu der Aktion gibt es im Internet unter

❱❱ www.geschenke-der-hoffnung.org
PÖP
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.