Ecstasy-Handel: Verdächtige verhaftet

Beamte des Rauschgiftdezernates im Landeskriminalamt haben eine 18-Jährige und drei Männer (21, 29 und 29) wegen des Verdachts des Handels mit Rauschgift verhaftet. LKA-Fahnder hatten seit Februar Erkenntnisse, dass die beiden 29-jährigen Brüder aus Amerika mit Ecstasy-Tabletten handeln. Am Dienstag vergangener Woche (9. Juli) überprüften sie die Zwillinge, als diese die Wohnung des 21-Jährigen in Eimsbüttel verließen. Die beiden hatten etwa 1.200 Ecstasy-Tabletten und 3.030 Euro mutmaßliches Dealgeld bei sich.
In der Wohnung des 21-Jährigen fanden die Beamten rund 500 Gramm Marihuana, etwa 350 Ecstasy-Tabletten und 11.340 Euro mutmaßliches Dealgeld. Bei weiteren Durchsuchungen in Wohnungen von insgesamt fünf vorläufig festgenommenen Tatverdächtigen konnten weitere kleinere Mengen Betäubungsmittel sichergestellt werden. Die Beschuldigten verweigerten die Aussage. Sie wurden einem Haftrichter vorgeführt. da
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.