Chor sucht Sänger

Vor prächtiger Kulisse: Der Philharmonia Chor tritt regelmäßig in der Laeiszhalle auf. Nun sucht Chorleiter Peter Hechfellner weitere Sängerinnen und Sänger. Geprobt wird in Eimsbüttel. Foto: pr (Foto: philharmonia chor)
Bach, Mozart, Dvorak, Orff, Bernstein: Der Philharmonia Chor führt regelmäßig Werke großer Komponisten von der Klassik bis zur Moderne auf. Derzeit proben die Sängerinnen und Sänger die „Petite Messe Solennelle“ von Gioachino Rossini. Im Oktober soll das Werk aufgefühert werden. Doch Chorleiter Peter Hechfellner sucht Verstärkung. Frauen und Männer mit Lust aufs Singen sind willkommen.
„Wir freuen uns über Sängerinnen und – vor allem – Sänger in allen Stimmlagen“, so der Leiter. Beim Philharmonia Chor sind Amateure mit dabei, die die Lust am gemeinsamen Singen eint. In Zusammenarbeit mit renommierten Orchestern und namhaften Solisten führen die Sänger Chorwerke aus dem weltlichen und geistlichen Bereich auf. Auftritte sind hauptsächlich in der Laeiszhalle und in Hamburger Kirchen.
Wer reinschnuppern möchte, kann bei den Proben vorbeikommen. Die Sänger üben mittwochs von 19 bis 21.30 Uhr im Gemeindehaus der Jerusalemkirche, Schäferkampsallee 36 (Eingang vom Moorkamp aus).
Näheres gibts auch unter www.philharmonia-chor.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.