Bunker-Abriss dauert noch viel länger

Der Abriss des Bunkers am Wiesingerweg in Hoheluft ist komplizierter als gedacht – die Arbeiten werden vermutlich bis in den Herbst dauern. Und es bleibt heftig laut für die Anwohner. (Foto: ar)

Hoheluft: Betonklotz ist stabiler als gedacht – bis in den Herbst wird es laut für Anwohner

Das Ding ist ziemlich widerspenstig: Der Abriss des Bunkers in Hoheluft dauert noch viel länger als bisher geplant. Erst Mitte September soll der oberirdische Teil des Betonklotzes am Wiesingerweg verschwunden sein. Dann muss noch das massive Fundament weggestemmt werden. Ursprünglich sollte bis Mitte August der Abriss komplett abgeschlossen sein. Dieser Zeitplan ist dahin.
„Das ist für alle Beteiligten unerfreulich“, schreibt ein Verantwortlicher von Beiersdorf in einem Brief an die Nachbarn. Das Bunker-Grundstück gehört dem Kosmetikkonzern, in dessen Auftrag wird der Klotz abgerissen. „Beim Rückbau des obersten Geschosses hat sich herausgestellt, dass die Wände dicker sind als ursprünglich angenommen und dass weiteres Werkzeug zum Rückbau eingesetzt werden muss“, heißt es weiter.
Nach dem Abriss des Bunkers ist der Bau eines Bürohauses geplant – beschlossen ist das aber noch nicht. Derzeit mühen sich die Fachleute des Abrissunternehmens Ehlert & Söhne mit den widerspenstigen Mauern des Betonklotzes. Diese sind bis zu 1,37 Meter dick und noch äußerst robust. Da es keine Baupläne für den Bunker mehr gibt, sehen die Arbeiter erst beim laufenden Abriss, was genau auf sie zukommt. Die bisher eingesetzten Geräte – hydraulische Baggerscheren – sind nicht kräftig genug, um die Mauern wegzuknabbern. Es muss daher zusätzlich mit einem Riesenmeißel gearbeitet werden – das ist mächtig laut. Anwohner müssen also weiterhin mit heftigem Lärm rechnen – und zwar deutlich länger als bisher angekündigt.
Ehlert & Söhne geht derzeit davon aus, dass bis Mitte September die oberirdischen Teile des Bunkers verschwunden sein werden. Dann dürfte es noch ein paar Wochen dauern, das massive Fundament zu beseitigen. Es wird also vermutlich noch bis in den Herbst laut und ungemütlich am Wiesingerweg.
Beiersdorf verspricht, die Unannehmlichkeiten „möglichst gering“ zu halten und alle „technisch möglichen Lärmschutzmaßnahmen“ zu ergreifen. Abgerissen wird wochentags von 7 bis 17 Uhr.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Stefan Plangger aus Altona | 02.11.2012 | 00:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.