Brandanschlag auf Polizei: Zeugen gesucht

An der Wache Grundstraße brannten vier Mannschaftswagen aus. (Foto: JOTO)
Hamburg: Wache Grundstraße |

An der Wache Grundstraße brannten vier Einsatzfahrzeuge aus

Vier Autos sind komplett ausgebrannt, vier wurden durch das Feuer beschädigt. Das ist die Bilanz eines Brandanschlags auf die Polizeiwache in der Grundstraße. In der Nacht zu Montag haben Unbekannte auf dem Parkplatz hinter dem Gebäude Fahrzeuge angezündet. Kurz vor drei Uhr bemerkten Polizeibeamte das Feuer im Hinterhof. Auch etliche Anwohner hatten in der Nacht einen lauten Knall gehört. Die Wache liegt am Rande des großen Parkplatzes, auf dem der Wochenmarkt ist. Das Polizeigelände ist mit einer Mauer davon abgetrennt. In der Nähe fand die Polizei eine Leiter, über die der oder die Täter offenbar auf das Gelände kletterten.
Das Landeskriminalamt ermittelt. Es gibt offenbar einen Zusammenhang zu militanten Protestgruppen, die gegen den G20-Gipfel in Hamburg im Sommer vorgehen wollen. Auf einer linken Internetplattform bekannte sich eine Gruppe zu dem Anschlag. Am Wochenende berichtete der NDR, dass die Polizei schon jetzt mit zunehmenden Konfrontationen mit Gipfel-Gegnern rechnet.
Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise zu dem Brand in der Grundstraße: Tel. 428 65 67 89.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.