Bonnie Tyler: "Kommt alle in die Osterstraße"

Freut sich auf die Show in Eimsbüttel: Bonnie Tyler. (Foto: Zyx Music)

Sommertour von NDR 90,3 und Hamburg Journal in Eimsbüttel

Bonnie Tyler ist seit mehr als 30 Jahren erfolgreich im Musikgeschäft, bei der Sommertour von NDR 90,3 und Hamburg Journal tritt sie am Sonnabend, 27. Juli, in Eimsbüttel auf. Ein Kurz-Interview mit der walisischen Rocklady.

Elbe Wochenblatt: Dein aktuelles Album „Rocks & Honey“ ist ein energiegeladenes, rockiges Album. Ist es eine Berufung, dass du dich als leidenschaftliche Rocksängerin präsentierst?
Bonnie Tyler: Der Rock kommt einfach so aus mir raus. Ich habe ein Duett mit Vince Gill aufgenommen. Er hat so eine tolle, berührende Stimme, wie Seide. Und ich habe diese raue Rockstimme. Als wir zusammen sangen, sagte ein Toningenieur: „Your voices sound like rock and honey“. Ich bin der Rock und Vince ist der Honig. Es ist ein super Album geworden, auf das ich sehr stolz bin. Es fühlt sich einfach toll an.

EW: Am 27. Juli wirst du in Eimsbüttel vor mehr als 10.000 Gäs-ten singen und man wird die Hauptstraße für Dein Konzert sperren. Was bedeutet dir das nach so vielen Jahren Bühnenerfahrung?
Tyler: Ich freue mich total auf die Show. Natürlich werde ich auch einige meiner alten Titel singen, aber auch viele neue Titel. Es wird dann bestimmt tolles Wetter sein. Das hoffe ich jedenfalls. Ich bin schon häufig bei solchen großen Straßenfes-ten aufgetreten. Das finde ich einfach super. Da kommen viele Familien, jung und alt, das ist eine ganz besondere Atmos-phäre. Egal ob es regnet oder schneit, davon lässt sich keiner abschrecken. Mir sind solche Shows eigentlich die liebsten.

EW: Möchtest du deinen Fans vor der Sommertour von NDR 90,3 und dem Hamburg Journal noch etwas sagen?
Tyler: Ich liebe Hamburg und ganz besonders die Hamburger Fans. Kommt alle in die Osterstraße, das wird eine tolle Party!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.