Auf zum Fest, Leute!

 Da wollen alle nach Eimsbüttel: Das Osterstraßenfest lockt Tausende Besucher an. (Foto: pr)
 

Das Osterstraßenfest steigt am 3. und 4. Mai – die Übersicht.

peter rastlos, eimsbüttel
Am ersten Maiwochenende beginnt in Hamburg die Straßenfestsaison mit dem beliebten Osterstraßenfest im Herzen von Eimsbüttel. Am Sonnabend ab 10 Uhr kö̈nnen Schnä̈ppchenjä̈ger auf dem riesigen Anwohnerflohmarkt auf die Pirsch gehen, „Schatz“-Sucher werden vielleicht eher abends auf der Partymeile fü̈ndig. Erstmals darf in diesem Jahr am Sonnabend eine Stunde lä̈nger – bis Mitternacht – gefeiert werden.
Auf den zwei Hauptbü̈hnen am Heußweg und an der Emilienstraße spielen ausgewä̈hlte Bands mit abwechslungsreichem Gute-Laune-Programm: Von Oldies ü̈ber R&B, Hiphop, Schlager und Coverbands, die mit aktuellen Charthits aufwarten, ist fü̈r jeden Geschmack etwas dabei. Den Auftakt machen BLOWM&Maddin ab 12 Uhr auf der Bühne am Heußweg. Die Eimsbütteler Fangemeinde der beiden Rapper freut sich auf ostfriesische Lebensphilosophien und fette Beats in feins-tem Platt.
Danach geht es rasant weiter mit der Soul Funk Family, deren Name auch genau ihr Programm ist. Die Band Olli B. Goode’s unterhä̈lt das Publikum vom Spä̈tnachmittag bis in den frü̈hen Abend mit ihrem Repertoire aus eigenen Songs und Coverhits. Ab 20.30 Uhr ü̈bernehmen die Hafenrocker die Kreuzung und werden mit den besten Hits der 60er, 70er und 80er das Stimmungsbarometer in schwindelnde Hö̈hen rocken.
Ebenso fetzig geht es auf der Bü̈hne an der Emilienstraße zu. Mit eingefleischten Coverbands wie no-U-turn, After Midnight und den Coverpiraten geht es auf der Kreuzung Oster-/Emilienstraße am Sonnabend wie eh und je ausgelassen zu. Auch der Sonntag bietet ein abwechslungsreiches Programm. Besinnliche Soul-Klänge von Sonia Music, Mitsing-Hits des Akus-tik-Trios Roadsters, daneben schwungvolle Rhythmen von Latino Total und funkigen Sound der 80er Jahre von den Jones. Wieder einmal ist fü̈r jeden Trend und Geschmack etwas dabei. Dies gilt im Ü̈brigen auch für das kulinarische Angebot. Die abwechslungsreiche Auswahl an internationaler Küchenkunst entlang der Osterstraße wird durch Imbissstä̈nde ergä̈nzt, die sowohl Deftiges auf Pappe als auch Feines auf Porzellan servieren.
Feuerwehr, Sportvereine und soziale Einrichtungen des Stadtteils prä̈sentieren sich mit tollen Aktionen zum Staunen und Mitmachen. Fü̈r Spannung, Spiel und Spaß sorgen zahlreiche Fahrgeschä̈fte, darunter die Klassiker Riesenrad und Kinderkarussell. Auch das Kasperltheater, das sich in den letzten Jahren eine echte Fangemeinde erspielt hat, ist wieder mit nervenkitzelnden Geschichten dabei.

AUF EINEN BLICK:

Flohmarkt: Sonnabend und Sonntag, 3./4. Mai, 10 bis 18 Uhr

Festmeile: Sonnabend, 3. Mai,10 bis 24 Uhr, Sonntag, 4. Mai, 10 bis 18 Uhr

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Metrobusse 4, 20 und 25, U2 (Oster-, Emilien- oder Lutterothstraße). Sollte sich die Anfahrt mit dem Auto nicht vermeiden lassen, bietet das Parkhaus von Karstadt Parkmöglichkeiten, Einfahrt aus Richtung Eimsbütteler Marktplatz kommend über Henriettenstraße.


Sonnabend, 3. Mai

Bühne Heußweg
Soul Funk Family
(13.30-16 Uhr)
Olli B. Goode’s
(16.30-19.30 Uhr)
Hafenrocker
(20.30-23.30 Uhr)

Bühne Emilienstraße
no-U-Turn (13-16 Uhr)
After Midnight
(16.30-19.30 Uhr)
Coverpiraten
(20.30-23.30 Uhr)

Sonntag, 4. Mai

Bühne Heußweg
Sonia Music (12-14.30 Uhr)
The Roadsters (15-17.45 Uhr)

Bühne Emilienstraße
Latino Total (12-14.30 Uhr)
Jones (15-17.45 Uhr)
Das komplette Programm: www.osterstrassenfest.com
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.