Auf dem Weg in den Krieg

Wann? 01.09.2014 19:00 Uhr

Wo? Ida-Ehre-Schule, Bogenstraße 36, 20144 Hamburg DE
Aufmarsch: Knaben der Jahnschule in der Schlankreye, auf den Hemden das Kreuz der Turnerbewegung, das Hakenkreuzen ähnelt. (Foto: pr)
Hamburg: Ida-Ehre-Schule |

Buchvorstellung: Die Eimsbütteler Jahnschule im Nationalsozialismus

Die heutige Ida-Ehre-Schule an der Bogenstraße setzt Zeichen als Schule ohne Rassismus. Die frühere Jahnschule grenzte ab 1935 jüdische Kinder aus und verschrieb sich der kriegerischen Rassenideologie der Nationalsozialisten.
Das Schulleben zwischen 1933 und 1945 ist Thema eines neuen Buchs, das der Arbeitskreis Erinnerung an der Ida-Ehre-Schule zum 80. Schuljubiläum herausbringt. Schüler, Lehrer und freie Autoren haben zwei Jahre lang die Ursprünge der Jahnschule recherchiert. Am Montag, 1. September, wird es im Rahmen eines Symposiums in der Aula in der Bogenstraße 36 vorgestellt. Zu Gast sind an diesem Abend die Zeitzeugen Uwe Storjohann und Steffi Wittenberg, beide ehemalige Jahnschüler. Sie berichten von ihren Erlebnissen während des Nationalsozialismus. Begleitet wird der Abend von der Theatergruppe und der Big Band der Stadtteilschule.
Das Symposium beginnt am Montag, 1. September, um 19 Uhr in der Aula der Ida-Ehre-Schule, Bogenstraße 36. Der Eintritt ist frei.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.