„Arsen und Spitzenhäubchen“ im Hamburg-Haus

Die „Theater Oldtimer“ des Sportvereins Blau-Weiß-Rot zeigen „Arsen und Spitzenhäubchen“ im Hamburg-Haus. (Foto: pr)

Theatergruppe des Betriebssportvereins Blau-Weiß-Rot führt den Klassiker von Joseph Kesselring auf

Abby und Martha Brewster sind zwei liebenswerte alte Damen, die scheinbar keinem Menschen ein Haar krümmen könnten. Doch mit einer Mischung aus Wein und Gift befördern die beiden einsame, alte Herren ins Jenseits. Im Keller werden die Leichen dann beigesetzt. Das mörderische Stück „Arsen und Spitzenhäubchen“ ist am Donnerstag, 1. März, im Hamburg-Haus, Doormannsweg 12, zu sehen. Die Theatergruppe des Betriebssportvereins Blau-Weiß-Rot führt die Komödie von Joseph Kesselring auf. Beginn ist um 19.30 Uhr.
Erst Mortimer, der Neffe der beiden Todesengel, kommt dem Treiben der Damen auf die Schliche. Und dann taucht noch ein Serienmörder aus der Familie auf, mit noch einer Leiche im Gepäck. Die Polizei ist ihm auf der Spur.
Karten für „Arsen und Spitzenhäubchen“ kosten zehn, ermäßigt acht Euro. Vorbestellungen sind bei Uschi Elvers, 63 93 25 84 oder 601 65 15, möglich.
Die Gruppe „Theater Oldtimmer“ ist 1990 unter dem Dach des Sportvereins Blau-Weiß-Rot entstanden. Gegründet wurde sie vom Theaterpädagogen Jo Elvers, er leitet sie noch heute.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.