Aktionstage zum fairen Handel

Faire Löhne für Produzenten, dafür setzen sich Aktive wie Faustino Flores Meneses aus Peru ein. Während der fairen Wochen gibt es Aktionen und Infos zum Thema. (Foto: GLOBO-Fair Trade Partner)

Vom 16. bis 30. September: Vorträge und Diskussionen über gerechten Handel mit Produkten aus Entwicklungsländern

Merle Schüning, Eimsbüttel

Gerechter Handel – was ist das? „Fair Trade“-Initiativen für fairen Handel kümmern sich darum, dass Produzenten ihre Waren nicht zu Billigpreisen verkaufen müssen, von denen sie kaum leben können. Von Freitag, 16. September, bis Freitag, 30. September, steht fairer Handel im Mittelpunkt von
Aktionen und Infoabenden – hier die Übersicht:

– Rindermarkthalle, Neuer Kamp 31: Freitag, 16. September, 12 Uhr, „Alles Banane!“ Fernsehkoch Ole Plogstedt und ein Bananenproduzent aus Ecuador kochen und berichten.

– 3001-Kino, Schanzenstraße 75: Mittwoch, 21. September, 19 Uhr, „Todschick – Die Schattenseite der Mode.“ Film über die Arbeitsbedingungen in den Textilfabriken der Billiglohnländer.

– Weltladen Osterstraße, Osterstraße 171: Donnerstag, 22.  September, 20 Uhr, Filmabend über das Engagement
der philippinischen Stiftung „Preda“.

– Osterstraße/Fanny-Mendelssohn-Platz: Sonntag, 25. September, 13 bis 18 Uhr; Faire Meile mit Ständen und Aktionen.

– Abaton Kino, Allende-Platz 3: Sonntag, 25. September, 10.45 Uhr; „Tomorrow“, Film über den Klimawandel und die Zukunft unserer Zivilisation.

Faire Wochen
16. September bis zum
30. September

❱❱ www.fairtradestadt-hamburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.