Akkordeon-Orchester sucht Raum

Zwei Mal im Jahr gastiert das „Akkordeon-Orchester Hamburg-Eimsbüttel von 1949“ im kleinen Saal der Laeiszhalle. Proben in der Schule Lutterothstraße sind bald nicht mehr möglich – die Freizeitmusiker brauchen dringend einen neuen Übungsraum. (Foto: pr)

Eimsbütteler Freizeitmusiker brauchen dringend neue Übungsstätte

Von René Dan, Eimsbüttel – Mit großem Erfolg spielen rund 30 Freizeitmusiker seit vielen Jahren im „Akkordeon-Orchester Hamburg-Eimsbüttel von 1949“. Doch bald sind sie ihren Proberaum los: In der Schule Lutterothstraße wird umgebaut.
Immer dienstags von 19 bis 22 Uhr lassen die knapp drei Dutzend Männer und Frauen ihr Handzuginstrument an der Lutterothstraße erklingen. Gespielt werden Werke aus der klassischen Akkordeon-Orchesterliteratur, aber auch Arrangements jeglicher Stilrichtung. Im Frühjahr und im Herbst gastiert das Orchester mit musikalisch anspruchsvollen Konzerten im kleinen Saal der Laeiszhalle.
Dafür muss geübt werden, doch die umfangreichen Bauarbeiten für die Aula der Schule Lutterothstraße schränken die Probenarbeit ein und werden sie in der Umbauphase gänzlich verhindern, so der zweite Vorsitzende Manfred Schröder. Daher sucht das Orchester unter der musikalischen Leitung von Hans-Georg Beyer dringend nach einem alternativem Übungsraum, befristet für zwei bis drei Jahre. In Frage kommen außer Eimsbüttel auch die Stadtteile Stellingen, Eidelstedt, Hoheluft und Lokstedt, so Schröder.
Als Gegenleistung werden eventuell Konzertbeiträge zu gegebenen Anlässen sowie eine entsprechende Aufwandsentschädigung geboten. „Im Übungsraum sollte ein Platzangebot von circa 60 bis 80 Quadratmetern sowie Parkraum in nächster Nähe vorhanden sein“, erläutert Schröder.
„Wer Räume zur Verfügung hat, möge sich bitte bei uns melden“, so Schröder.

Kontakt
Manfred Schröder
Akkordeon-Orchester Hamburg- Eimsbüttel von 1949 e.V.
04123 / 57 05
iv.schroeder@t-online.de
www.akkordeon-hamburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.