Achtung, Baustellen in Eimsbüttel!

Na, wer hat in Zukunft die Nase vorn? Die Hochbahn-Busse auf den Extra-Fahrstreifen in der Hoheluftchaussee sollen zügiger vorankommen, indem sie weniger Zeit an Ampeln und Haltestellen verplempern. Dafür werden mehrere Stationen entlang der 5er-Linie umgebaut.

An den Bus-Haltestellen Gärtnerstraße und Staatsbibliothek wird bis Mai 2013 gebaut

Wer zwischen Lokstedt und Dammtorbahnhof mit Auto oder Bus unterwegs ist, braucht in den nächsten Monaten noch ein bisschen mehr Geduld. Rund um die Bushaltestellen Staatsbibliothek (Stabi) und Gärtnerstraße wird gebaut. Die 5er Linie soll Schritt für Schritt schneller werden (siehe unten). Dafür werden Haltestellen verlegt, Ampeln für die Busse in Zukunft auf Grün geschaltet. Mindestens bis Mai 2013 wird es auf der stark befahrenen Strecke Dammtor-Lokstedt eng werden, zudem wird noch an mehreren Stellen die Fahrbahn ausgebessert. Staus dürften programmiert sein.
Laut Verkehrsbehörde beginnt der Umbau Höhe Stabi am Freitag, 28. September. Dort wird die Haltestelle Richtung Norden in die Grindelallee verlegt. „Der Verkehr kann weitgehend unverändert fließen. Lediglich an Wo-
chenenden wird es kurzzeitige Sperrungen geben“, so Behördensprecherin Helma Krstanoski. Dann würden Umleitungen über Bundesstraße und Rentzelstraße eingerichtet. Bis Mai 2013 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.
An der Station Gärtnerstraße geht es am Freitag, 22. Oktober los. Auch hier werden Haltepunkte verlegt. Achtung: Wer aus Richtung Norden (Lokstedter Steindamm) kommt, kann während der Bauzeit nicht von der Hoheluftchaussee nach links in die Breitenfelder Straße abbiegen. In Richtung Eppendorf geht es dann über die Martinistraße.
Auch die Linksabbiegerspur von der Hoheluftchaussee in die Troplowitzstraße wird zeitweise gesperrt. Alternative: Über Breitenfelder Straße, Curschmannstraße, Martinistraße einen Bogen zurück auf den Lokstedter Steindamm fahren und dann ab in die Troplowitzstraße. Im Frühjahr soll der Linksabbieger in die Troplowitzstraße aber wieder frei sein. Bis Mai 2013 sollen die Umbauten an der Station insgesamt abgeschlossen sein.
Wann an weiteren Haltestellen entlang der 5er-Linie gebaut wird, steht laut Krstanoski noch nicht genau fest. An der großen Kreuzung Grindelallee/Beim Schlump soll es voraussichtlich Mitte 2013 losgehen, für den Halt Grindelhof gebe es noch keinen Termin.

Was ist geplant?
Mit durchschnittlich 16 km/h zuckelt der 5er-Bus durch Eimsbüttel, fast die Hälfte der Reisezeit wird an Haltestellen verplempert. Um dies zu ändern, sollen folgende Haltestellen umgebaut werden:
– Station Staatsbibliothek: Die Haltestelle in Richtung Norden wird hinter die Ampel verlegt.
– Kreuzung Grindelallee/Beim Schlump: Die Haltestellen werden in beiden Richtungen hinter die Ampeln verlegt. Auch der 4er-Bus biegt dann hier ab und bekommt gemeinsam mit dem 15er-Bus eine neue Haltestelle in der Straße Beim Schlump.
– Gärtnerstraße/Hoheluftchaussee: Die 5er-Haltestelle stadteinwärts wird in Richtung Norden verlegt, Busse der Linien 20/25 sollen auch an diesem neuen Punkt stoppen, um so bessere Umsteigemöglichkeiten zu bieten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.