Ab März: Vorn einsteigen ist Pflicht!

Vorn einsteigen: Das wird ab März 2012 Pflicht. Ausnahmen gibt es aber für die Metrobuslinien 4 und 5. Foto: cv

HVV will Schwarzfahrerquote senken

Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) sagt Schwarzfahrern den Kampf an: Ab März sollen Busfahrgäste im gesamten HVV-Bereich auch tagsüber vorn einsteigen. Ohne Fahrkarte vorbeimogeln – das soll dann nicht mehr möglich sein. Ausnahmen gibt es lediglich für die Metrobuslinien 4 und 5, die quer durch Eimsbüttel und Hoheluft fahren.
Erprobt wird die neue Regelung seit März 2011 in Harburg und Bergedorf. Laut HVV mit Erfolg: Dort ist das Schwarzfahren deutlich zurückgegangen. In Bergedorf sank der Anteil der Fahrgäste ohne Ticket von 4,8 auf 1,9 Prozent, in Harburg von 6,6 auf 1,7 Prozent. Der Umsatz beim Fahrkartenkauf konnte um 20 Prozent gesteigert werden.
Wurden anfangs noch Probleme mit dem Vorn-Einsteigen befürchtet, zeigte sich bald, dass es ohne Ärger und Drängelei klappt.
Gibt es Verzögerungen, da alle Fahrgäste vorn rein müssen? Laut HVV kaum. Würden bis zu zehn Menschen ein- und aussteigen, gehe es sogar schneller, als wenn alle Türen geöffnet wären. Länger dauere es hingegen, wenn mehr als zehn Fahrgäste in den Bus wollen. In der Summe höben sich diese Effekte aber auf, es "ergeben sich nur geringe Verzögerungen, die sich nicht auf den Fahrplan auswirken", heißt es beim HVV.
Ausnahmen von der neuen Regelung gibt es für die Metrobuslinien 4 und 5, die durch Eimsbüttel, Stellingen, Hoheluft und Lokstedt fahren. Diese Linien benutzen so viele Menschen, dass es zu deutlichen Verspätungen kommen würde, wenn alle Fahrgäste vorn einsteigen müssten. Ohnehin sind vor allem die 5er-Busse auf der Strecke Hoheluftchaussee/Grindelallee häufig überfüllt.
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
12
Michael Schulz aus Stellingen | 11.02.2012 | 15:48  
12
Michael Schulz aus Stellingen | 11.02.2012 | 16:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.