5. Hamburger Fachtagung "Schimmelpilze in Innenräumen"

Am Donnerstag, den 18. Oktober 2012 lädt der Regionalverband Umweltberatung Nord e.V. zum fünften Mal zu einer interdisziplinär ausgerichteten Fachtagung zum Thema „Schimmelpilze in Innenräumen“ ein. „Neubau und Modernisierung“ ist der diesjährige, topaktuelle Schwerpunkt. Die Tagung findet in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg von 9 bis 17:30 Uhr statt und richtet sich an Wohnungsverwalter, Architekten, Mediziner, Rechtsanwälte, Sachverständige, Sanierer, Berater und alle anderen, die beruflich mit Wohnungsschimmel konfrontiert sind.

Wenn in einem Neubau oder nach einer Modernisierung Schimmelpilze auf den brandneuen Flächen wachsen, ist das eine besonders unangenehme Feststellung für die Betroffenen. Häufig sind aufwändige Sanierungen und hohe Kosten damit verbunden. In acht Referaten gehen Fachleute aus Architektur, Lüftungstechnik, Baugutachten, Baurecht und Sanierung den Ursachen, der Analyse und der Vermeidung von solchen Schäden auf den Grund. Zu Beginn stellt der Diplombiologe Roland Braun das Netzwerk Schimmelberatung Hamburg als eine Initiative zum gemeinsamen, erfolgreichen Vorgehen gegen Wohnungsschimmel vor. Der frühere Leiter des Landesgesundheitsamtes Baden-Württemberg Dr. Thomas Gabrio berichtet anschließend, welche Schäden in energieoptimierten Neubauten auftreten. Wie man solche Schäden bereits bei der Planung und Bauleitung vermeiden kann, referiert der Architekt Thomas Dittert. Ergänzend dazu erläutert Bernd Schwarzfeld energieeffiziente Gebäudelüftungssysteme. Um der Ursache für den Schimmelbefall auf den Grund zu gehen, ist eine sachgerechte Bauwerksdiagnostik nötig, die von dem Sachverständigen Gunter Hankammer vorgestellt wird. Rechtliche Fragen entscheiden häufig darüber, wer die Kosten zu tragen hat. Dr. Michael Selk, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht erklärt, was wichtig ist. Zum Abschluss geht es um die Beseitigung der Schäden. Tobias Eis erläutert die fachgerechte Sanierung, der Baubiologe Karl-Heinz Weinisch stellt Baustoffe vor, die sich für eine Schimmelvermeidung eignen.

Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit sich in einer Fachausstellung im Foyer über Ursachensuche, Sanierung und Vorbeugung von Schimmelpilzen informieren. Die Tagung wird vom Umweltbundesamt und zahlreichen Hamburger Verbänden und Behörden unterstützt. Ärzte erhalten für die Teilnahme sechs Fortbildungspunkte der Ärztekammer Hamburg.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.umweltberatung-nord.de oder unter 040-404005.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.