30 Jahre Birdland

Das Blutone Sextett spielt beim 30 Jahre Birdland Festival. Foto: pr
Hamburg: Birdland Jazzclub |

Legendärer Jazzclub organisiert ein Festival über zwei Tage zu seinem Geburtstag

Von Sabine Langner. Unter Jazzmusikern und Jazzliebhabern hat der Name „Birdland“ schon fast einen magischen Klang. Ob Diana Krall oder Chet Baker, ob Art Blakey oder Brian Blade – viele große Namen haben hier schon gespielt. Nun feiert der legendäre Jazzclub in der Gärtnerstraße 122 seinen 30. Geburtstag. Seit Oktober 2014 wird der Club von den Söhnen des Gründers, Wolff und Ralph Reichert sowie den Gastronomen des Freundlich + Kompetent (F+K), Julius Horn und Julian Jasper-Koch, gemeinsam geführt. Das Jazzprogramm wird durch Musiker aus dem Umfeld des F + K ergänzt. So gibt es immer wieder Hiphop und Pop zu hören – auch beim Jubiläumsfestival.
Den Anfang macht am Freitag, 28. Oktober, ein Abend mit mehreren Überraschungsgästen. Wanja Hasselmann an den Drums jongliert mit den Genres Urban, HipHop & Soul – mit dabei sind unter anderen Sebó, Knopf, Kiddo Kat und Nico Suave.
Am Sonnabend, 29. Oktober, gibt’s den zweiten Teil der
Geburtstagsparty, die Saturday Night Live Jazz-Party. Um 21 Uhr startet der amerikanische Trompeter Bob Lanese mit der Downtown Big Band. Ab 22.15 Uhr übernehmen Kelvin Sholar, Josh Ginsburg und Marlon Browden als Josh Ginsburg’s Orion die Bühne. Ab 23.30 Uhr ist dann schließlich das Blutone Sextett an der Reihe.
Die Eintrittskarten kosten für einen Festival-Tag 13 Euro. Wer an beiden Tagen mitfeiern will, zahlt 20 Euro. Karten gibt es im Birdland, im PMS Musikladen, Gärtnerstraße 122, oder online unter
❱❱ wwwtixforgigs.com
❱❱ www.birdlandhamburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.