25 Bäume müssen weg

Bald beginnt in Eimsbüttel die Fällsaison.

Die Fäll-Liste des Bezirksamts Eimsbüttel im Überblick

Herbstzeit – Fällsaison: Demnächst knattern im Bezirk Eimsbüttel wieder die Motorsägen. Das Elbe Wochenblatt gibt den Überblick.

Wie viele Bäume werden fallen?

Bezirksweit mehr als 68 Straßenbäume – davon knapp die Hälfte im Eimsbütteler Kerngebiet, in Lokstedt, Stellingen und Eidelstedt.

Warum wird gefällt?
Meistens ist das nötig, da die Bäume nicht ausreichend standsicher oder bereits abgestorben sind. Sie könnten bei den anstehenden Herbst- und Winterstürmen also Äste verlieren oder sogar ganz umkippen. Mitunter stehen sie im Schatten anderer Bäume und haben daher sowieso keine Chance, zu einem kräftigen Baum heranzuwachsen. Auch dann werden viele umgehauen.

Wird nachgepflanzt?
Unterschiedlich. Bei etwa der Hälfte der Fällungen wird ein neuer Baum gepflanzt.

Wo werden welche Bäume gefällt?
Alpenrosenweg / Hilpertweg (Goldregen), Bismarckstraße 83 (Ahorn), Bogenstraße 13 (Linde), Christian-Förster-Straße 37 (Linde), Düngelskamp 16a (Linde), Gazellenkamp 80 (Mehlbeere), Grandweg 117 (Eberesche), Halstenbeker Weg 41 (Pappel), Hellkamp / Lutterothstraße (Mehlbeere), Holsteiner Chaussee 48 (Eiche), Holstenkamp (Birke), Kaiser-Friedrich-Ufer 21 (Kirsche), Kaiser-Friedrich-Ufer 15 (Ulme), Kieler Straße 88 (Weide), Kieler Straße 90 (Ahorn), Kieler Straße 550 (Rosskastanie), Lappenbergsallee 17 (Apfelbaum), Lokstedter Steindamm 16 (Rosskastanie), Monetastraße / Sedanstraße (Ahorn), Osterstraße 2 (Gleditschie), Rellinger Straße 18 (Weißdorn und Traubenkirsche), Schröderstiftstraße / Schröderstifweg (Apfelbaum), Sillemstraße 58 (Linde), Stresemannallee 90 (Ahorn).
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.