Vorsicht, falsche Kriminalbeamte!

Die Polizei warnt vor Anrufern, die sich als Kriminalbeamte ausgeben und sensible persönliche Daten auskundschaften wollen. Unbekannte riefen ältere Personen an und behaupteten, von der Kriminalpolizei zu sein. Sie täuschten vor, dass ein Wohnungseinbruch bevorstehen würde und versuchten herauszufinden, ob im Haus oder in der Wohnung Wertgegenstände oder Bargeld vorhanden waren. Die Polizei rät: Misstrauisch sein bei angeblichen Anrufen von Amtsträgern oder Behörden, die Informationen am Telefon verlangen. Keine Auskünfte über Tagesabläufe, Abwesenheiten oder Vermögensverhältnisse geben. Bei verdächtigen Anrufen solle man sich Namen, Behörde und Rufnummer notieren und sich im Anschluss an die Polizei wenden. DA
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.