Schüler forschen zur Geschichte

Wann? 16.04.2014 19:30 Uhr

Wo? Galerie Morgenland/Geschichtswerkstatt Eimsbüttel, Sillemstraße 79, 20257 Hamburg DE
Hamburg: Galerie Morgenland/Geschichtswerkstatt Eimsbüttel | Mehr als 130.000 Schüler haben sich an dem Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten beteiligt, der seit 1973 alle zwei Jahre veranstaltetet wird. Das Ziel des Wettbewerbs
besteht darin, bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte zu wecken und sie zu motivieren, „vor Ort“ zu forschen. Professor Dr. Axel Schildt, Direktor der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg, erläutert am Mittwoch, 16. April, in der Galerie Morgenland, Sillemstraße 79, die Entwicklung des Schülerwettbewerbs. Ab 19.30 Uhr werden Juroren, Lehrer als Mentoren sowie Schüler mit ihren Projekten sowie inhaltliche Trends der 40-jährigen Geschichte des Wettbewerbs vorgestellt. da
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.