Polizeikontrolle: Acht Rotlichtsünder erwischt

Das Polizeikommissariat 27 kontrollierte an der Kieler Straße Autofahrer. Ergebnis: Acht Bürger fuhren bei Rot über die Ampel, zwölf Menschen hielten sich nicht an das Handyverbot am Steuer. (Foto: fh)
Bitte mal rausfahren: An der Kieler Straße kontrollierte die Polizei vorige Woche etliche Autofahrer (Foto: fh). 20 Polizeischüler überprüften schwerpunktmäßig sogenannte „Gurtmuffel“ und „Handytelefonierer“. Doch auch technische Mängel nahmen die angehenden Polizisten ins Visier. Sind die Fahrzeuge vollständig mit Verbandkasten und Warndreieck ausgestattet? Besitzen die Fahrer einen gültigen Führerschein?
Das Ergebnis: Ein Fahrer war ohne den erforderlichen Führerschein unterwegs. Eine Person verstieß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Acht Bürger querten die Ampel bei Rot, zwölf Menschen hielten sich nicht an das Handyverbot am Steuer. Bei 25 Autos wurden technische Mängel festgestellt, bei zwei Fahrzeughaltern war die Ladung fehlerhaft gesichert. FH
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.