Messerattacke im Mövenpick-Hotel

Es gab Streit, dann flog ein Messer: In der Küche des Mövenpick-Hotels im Schanzenpark ist am Sonnabend, 21. Juli, ein 26-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Laut Polizei warf ein 35-jähriger Angestellter ein Messer auf seinen zwei Meter entfernt stehenden Kollegen. Die Klinge traf den Mann an der Schulter, verletzte dabei Arterien und Venen. Lebensgefahr! Das Opfer musste notopertiert werden.
Der mutmaßliche Täter flüchtete aus dem Restaurant, er wurde später von Zivilfahndern in seiner Wohnung in Wilhelmsburg festgenommen. Dem 35-Jährigen wird versuchte Tötung vorgeworfen. Bei der Vernehmung räumte er ein, seinen Kollegen verletzt zu haben, er bestreitet aber, dass er diesen töten wollte.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.