Fahrraddieb an der Bismarckstraße

Aufmerksame Zeugen haben am Dienstagmittag vergangener Woche beobachtet, wie ein Mann mit zwei Fahrrädern ein Wohnhaus in der Bismarckstraße verließ. Als dieser bemerkte, dass er beobachtet wurde, ließ er ein Damenrad zurück und verschwand mit einem Rennrad. Kurz darauf kehrte der Verdächtige zurück und begutachtete abgestellte Fahrräder. Ein Zeuge alarmierte die Polizei. Diese stellte fest, dass in dem Mehrfamilienhaus mehrere Keller aufgebrochen und die Räder gestohlen worden waren.
Beamte des Polizeikommissariats Troplowitzstraße konnten den 50-Jährigen, der sich hinter einem Wohnmobil versteckt hatte, festnehmen. Die Beamten fanden bei ihm das mutmaßliche Tatwerkzeug – Schraubendreher und Zange – und beschlagnahmten es. Das gestohlene Rennrad ist weiterhin verschwunden. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass der Beschuldigte für weitere Kelleraufbrüche verantwortlich ist. Der bereits polizeilich einschlägig bekannte Hamburger äußert sich nicht zu den Tatvorwürfen. Er kam vor einen Haftrichter. da
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.