Ein Abend für Flora und Rudi Neumann

Wann? 22.02.2015 19:00 Uhr

Wo? Israelitische Töchterschule, Karolinenstraße 35, 20357 Hamburg DE
Hamburg: Israelitische Töchterschule | Sie waren jüdische Widerstandskämpfer, KZ-Häftlinge und haben nach Kriegsende jahrzehntelang im Karoviertel gelebt und gearbeitet: Flora und und Rudi Neumann. Unter dem Motto „Ich male, was mich bewegt!“ erinnert die Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule, Karolinenstraße 35, am Sonntag, 22. Februar, um 19 Uhr an die Malerin, die mit ihrem Mann eine Wäscherei betrieb. Der Eintritt ist frei. DA
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.