3,14 Promille: Eine Nacht zum Ausnüchtern!

Ein sturzbetrunkener Mann ist am Dienstag, 4. Dezember, gegen 17.50 Uhr von Bundespolizisten an der S-Bahnstation Sternschanze in Gewahrsam genommen worden, nachdem Reisende die Bundespolizei informiert hatten. Der 35-Jährige hatte laut Polizei zuvor Fahrgäste im Eingangsbereich bepöbelt und belästigt. Der Rumäne war so betrunken, dass er sich kaum allein auf den Beinen halten konnte und von den Polizeibeamten gestützt werden musste. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,14 Promille. Um seinen Rausch auszuschlafen, wurde der Mann in eine Ausnüchterungszelle gesteckt. Die Bundespolizei warnt eindringlich vor leichtsinnigem Verhalten an Bahnanlagen. Zuletzt waren immer wieder Betrunkene ins Gleisbett getreten oder gefallen und hatten sich dabei zum Teil schwer verletzt. aL
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.