23 Thesen zur Verbesserung unser Ganztagschulen: Was ist zu tun?

Wann? 07.04.2014 19:30 Uhr

Wo? Hamburg-Haus, Doormannsweg 12, 20259 Hamburg DE
Hamburg: Hamburg-Haus |

Seit August 2013 sind die Hamburger Grundschulen Ganztagsschulen, auch bei uns im Bezirk Eimsbüttel. Was hat die Ganztagsschule für Auswirkungen für unsere Kinder? Was kann verbessert werden, was muss geändert werden? Wie können wir können wir Verbesserungen durchsetzen?

Mit der Umsetzung des Ganztages an unseren Schulen kommt es zu vielen Veränderungen. Von den vielen Anregungen zu diesem Thema möchten wir Euch eine vorstellen: 23 Thesen für eine gute Ganztagsschule
Die Thesen sollen dazu anregen, die Kinderperspektive einzunehmen. Sie stellen die Rechte des Kindes auf gesunde körperliche, geistige, soziale und emotionale Entwicklung ins Zentrum. Künftig soll die Frage lauten „Wie muss die Schule sein, damit Sie dem Kind gerecht wird.“
Frau Fleddermann von der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ (BSB) wird uns die Thesen vorstellen und einen kurzen Einblick in neuste wissenschaftliche Erkenntnisse geben. Sie steht uns danach freundlicher Weise für Fragen zur Verfügung.

Tagesordnung
TOP 1 23 Thesen ...
TOP 2 Bericht aus LEA und Gremien
TOP 3 Verschiedenes und Erfahrungsaustausch

Dazu passend der Link zur Petition Verbesserung der Ganztagsschulen:
hier


Und am 8. Mai um 17.30 Uhr auf der Moorweide/Dammtor treffen wir uns, um bessere Ganztagsschulen einzufordern:
Warnwesten-Demo 8. Mai



Die Elternvertretung des BEA dient vor allem dem Erfahrungsaustausch der Eltern. Hier werden aktuelle Themen und Entwicklungen diskutiert.
Die Sitzungen des BEA Eimsbüttel finden gemeinsam mit dem BEA Altona statt. Sie sind grundsätzlich öffentlich und interessierte Eltern sind jederzeit willkommen.
Zu den Aufgaben des BEA zählen, u. a.:
• Vernetzung / Erfahrungsaustausch zwischen den Elternvertretern, interessierten Eltern
• Klärung von Fragen zum Thema Kita, Förderung der Eltern(mit)arbeit in den Kitas
• Vertretung der Interessen der Kinder/Eltern gegenüber dem Jugendamt Eimsbüttel

Der BEA Eimsbüttel vertritt Eltern der Bezirke
•Niendorf
•Schnelsen
•Lokstedt
•Eidelstedt
•Stellingen
•Hoheluft-West
•Harvestehude
•Rotherbaum oder
•Eimsbüttel

Zu den Aufgaben des BEA zählen, u. a.:
•Vernetzung / Erfahrungsaustausch zwischen den Elternvertretern
•Klärung von Fragen zum Thema Kita, Krippe, GBS-Nachmittagsbetreuung
•Vertretung der Interessen der Kinder/Eltern gegenüber dem Jugendamt Eimsbüttel
•Information der Eltern über Betreuung und Bildung in den Kitas
•Förderung der Eltern(mit)arbeit
•Aktuelle Themen: z. B. Situation der GBS-Betreuung, Essenqualität in Kitas, Krippenplätze, Kita-Brückenjahr …

Kontakt: info[at]bea-eimsbuettel.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.